Amoxicillin und Ziprolet: Wie unterscheiden sie sich und was ist besser?

In unserer Zeit verfolgen uns Infektionen auf Schritt und Tritt und manche haben fatale Auswirkungen auf unseren Körper. Unterschätzen Sie sie daher nicht. Krankheiten werden durch Bakterien verursacht, aber es muss beachtet werden, dass nicht alle Bakterien schädlich sind, sondern im Gegenteil zur Arbeit des Körpers beitragen.

Viele Jahre lang versuchten Wissenschaftler, ein Heilmittel für Infektionen zu finden, um ihre Gesundheit zu schützen, und schließlich wurde im 20. Jahrhundert ein Antibiotikum entdeckt.

Jahre vergehen, neue Viren tauchen auf und die Vielfalt der Antibiotika nimmt zu. Auf dem Drogenmarkt werden sie immer mehr. Betrachten und vergleichen Sie Antibiotika Amoxicillin und Tsiprolet.

Amoxicillin

Es wurde in den frühen 70er Jahren entwickelt. Bezieht sich auf halbsynthetische Antibiotika der Penicillin- Klasse. Es wird aus organischen Verbindungen hergestellt, die aus Schimmelpilzen stammen. Seine hohe Wirksamkeit beruht auf der Durchlässigkeit dieses Arzneimittels in allen Geweben des Körpers. Es ist auch resistent gegen Magensaft, aufgrund dessen ist es gut in den Organen verteilt.

Es funktioniert aufgrund der Tatsache, dass es die Enzyme abbaut, die die Zusammensetzung von Bakterien ausmachen. Ohne solche Enzyme können Mikroorganismen nicht existieren und sterben schnell ab.

Inhaltsstoffe: Amoxicillin-Trihydrat.

Tsiprolet

Das Medikament gehört zur zweiten Generation der Antibiotika, einer Gruppe von Fluorchinolonen, die in der Medizin breite Anwendung findet. Überwiegend im Duodenum und Jejunum resorbiert. Es wirkt sich auf die DNA-Enzyme von Bakterien aus und tötet diese sogar während der Fortpflanzung ab, sodass sie sich nicht teilen können. Das Medikament kommt schnell mit Mikroorganismen zurecht, hat auch geringe Resistenz.

Inhaltsstoffe: Ciprofloxacinhydrochlorid, Maisstärke, Cellulose, Sorbinsäure, Magnesiumstearat.

Drogenähnlichkeiten

  1. Beide Medikamente werden bei Infektionskrankheiten eingesetzt.
  2. Preisspanne von 64 bis 179 Rubel .
  3. Gut verträglich mit anderen Medikamenten.
  4. Die höchste Konzentration an Substanzen reichert sich in der Leber an.
  5. Hohe Absorption, gute Absorptionsfähigkeit und Effizienz.
  6. Beeinflusst die Mikroflora des gesamten Organismus.

Drogenunterschiede

Nach Freigabeform: Amoxicillin wird in Form von Kapseln, Tabletten, Granulaten zur Suspension hergestellt. Und Tsiprolet in Tabletten und Tropfen. Aufgrund dessen können wir den Schluss ziehen, dass die Verwendung von Amoxicillin aufgrund der Vielzahl der Freisetzungsformen einfacher ist. Beispielsweise ist es für Kinder einfacher, das Arzneimittel in Form einer Suspension zu trinken.

Pharmakologische Wirkung: In Tsiprolet ist viel höher, da es die DNA von Bakterien beeinflusst. Im Gegensatz zu einem anderen Vertreter wirkt es auch auf Mikroorganismen, die Beta-Lactamase produzieren.

Gegenanzeigen: Ziprolet hat eine wesentlich längere Liste als Amoxicillin, das nur empfindlich auf Penicilline reagiert. Die Liste der tsiprolet enthält auch:

  • Schwangerschaft
  • Stillzeit.
  • Vertreter bis 18 Jahre.
  • Älteres Kontingent.
  • Patienten mit Epilepsie.
  • Gefäßerkrankungen.
  • Verletzungen des Zentralnervensystems.

Dosierung: Amoxicillin 500 mg 3-mal täglich, Ciprolet 200 mg 2-mal täglich.

Nebenwirkungen: Amoxicillin hat Urtikaria, Angioödem, Renitis, Gelenkschmerzen, Übelkeit und losen Stuhl. Tsiprolet hat auch Migräne, Tachykardie, Appetitlosigkeit, Anorexie, Schlafmangel, Depression, Tinnitus oder vorübergehenden Hörverlust, Schwitzen, Pilzbefall, Kolitis, Anämie, Kopfschmerzen, Nierenfunktionsstörungen und Muskelschwäche.

Was ist die beste Behandlung?

Sowohl das als auch andere Präparate sind perfekt für Infektionen geeignet. Aber Krankheiten können unterschiedlich sein, genauer gesagt, sie werden von verschiedenen Bakterien verursacht. Und jedes Medikament wirkt sich auf einen bestimmten Kreis von Mikroorganismen aus.

Zum Beispiel kommt Amoxicillin gut zurecht mit:

  • Eitrige Weichteilverletzungen.
  • Gonorrhoe
  • Schädigung des Darmtraktes.
  • Angina
  • Bronchitis.

Das Medikament wirkt gegen E. coli, alle Arten von Koka, Streptokokken und Clostridien.

Aber Tsiprolet hilft bei Infektionen:

  • Atemwege: Bronchitis, Lungenentzündung.
  • Genitalsystem.
  • Auge: Hornhautgeschwüre.
  • Weichteile: Geschwüre, Verbrennungen.
  • Das Mittelohr.
  • Sepsis.
  • Bauchfellentzündung
  • Typhus.
  • Magen-Darm-Trakt: Durchfall.
  • Urogenitalsystem: Blasenentzündung, Prostatitis.

Es wirkt auf grampositive und gramnegative Bakterien, Staphylokokken und Mikroorganismen, die Beta-Lactamase produzieren.

Fassen Sie zusammen

Es gibt viele Infektionen, und Ihr Leben hängt möglicherweise von der richtigen Auswahl der Antibiotika ab. Amoxicillin und Tsiprolet vertragen Bakterien perfekt, nur jeder kämpft gegen bestimmte Mikroorganismen.

Das Wichtigste ist, dass die Wahl eines bestimmten Arzneimittels an erster Stelle vor dem behandelnden Arzt und nicht vor dem Patienten stehen sollte. Behandeln Sie sich also nicht selbst, sondern vertrauen Sie auf den Rat von Spezialisten. Und folgen Sie der Dosierung und Dauer des Gebrauchs von Medikamenten, weil es sehr wichtig ist. Nach unzureichendem Trinken des Arzneimittels kann die Krankheit in eine komplexere Form übergehen. Und wenn sich der Konsum von Antibiotika verzögert, kann dies zu einer Verschlechterung und zu Nebenwirkungen führen.

Denken Sie auch daran, dass bei der Einnahme von Antibiotika eine Reihe von Vitaminen erforderlich ist, die die Mikroflora des Körpers wiederherstellen und den reibungslosen Betrieb aller Systeme sicherstellen.

Empfohlen

Was ist der Unterschied zwischen Oliven und Oliven
2019
Welches Mittel ist besser als "Amoxicillin" oder "Biseptol"?
2019
Was ist besser und wirksamer für Haargel oder Wachs?
2019