Antistax oder Phlebodia: ein Vergleich der Mittel und was ist besser zu nehmen

Die Behandlung von Gefäßerkrankungen basiert auf der Verwendung von Stabilisierungsmitteln mit regenerierender und venotonischer Wirkung. Die häufigsten Medikamente sind Phlebodia und Antistax. Die Zusammensetzung der Medikamente ist unterschiedlich, die Wirkungen sind nahezu identisch. Die Wahl hängt von den individuellen Merkmalen der Krankheitsentwicklung sowie vom Zustand des Patienten ab.

Antistax

Erhältlich in Form von Kapseln, Spray, Gel, ist der Wirkstoff ein Extrakt aus Weinblättern (rot). Stabilisiert die Durchlässigkeit von Blutgefäßen, Endothelzellen (insbesondere der Membran), erhöht die Elastizität von Blutgefäßen (Wänden). Durch die Einnahme des Arzneimittels wird die Freisetzung von Plasma und Blutproteinen in das Gefäßgewebe gestoppt, was zu einer Verringerung des Ödems führt und auch Entzündungen beseitigt.

Quarzetin-Glucuronid sowie Isoquercetin-Derivate des Wirkstoffs stabilisieren die normale Funktion des Gefäßsystems und machen die Wände der Blutgefäße haltbarer und elastischer.

Anwendungsgebiet:

  • Bei der Behandlung verschiedener Gefäßerkrankungen.
  • Mit chronischer Veneninsuffizienz.
  • Mit Krampfadern, chronischer Müdigkeit in den Gliedmaßen, mit dem Auftreten von Schwere in den Beinen.
  • Mit Parästhesien.
  • Als Prophylaxe für den Fall, dass eine Person für eine lange Zeit in einer stehenden Position ist.

Die Behandlungsdauer beträgt je nach Ausprägung der Krankheitsentstehung (Schweregrad) vier bis zwölf Wochen. Es werden nicht mehr als zwei Kapseln pro Tag eingenommen. Die wiederholte Bestellung wird innerhalb von sechs Monaten ernannt.

In seltenen Fällen treten Nebenwirkungen in Form von Urtikaria oder anderen Hautausschlägen, Juckreiz und Übelkeit auf. Während der Schwangerschaft und Stillzeit wird empfohlen, das Medikament nicht zu verwenden.

Phlebodia

Das Medikament ist kapillarstabilisierend und in Tablettenform erhältlich. Es hat eine tonisierende, anregende, antiödematöse und entzündungshemmende Wirkung. Der Hauptbestandteil ist Diosmin . Die Verwendung von Mitteln erhöht den Tonus der Venen und verbessert auch die Funktion der Klappen.

Besonders wirksam bei der Beseitigung bestimmter Defekte der Kapillaren, hilft bei der Verringerung der Blutstase, verbessert die Lymphdrainage und erhöht die Häufigkeit und den Ton der Verringerung der Kapillaren. Durch die systematische Verabreichung des Arzneimittels wird die Kapillardichte erhöht und der Druck des lymphatischen Charakters signifikant verringert.

Anwendungsgebiet:

  • Bei Insuffizienz chronischer lymphatischer oder venöser.
  • Bei trophischen Störungen Schmerzen und Schwellung der Extremitäten.
  • Als ein Element der Behandlung von komplexer Natur mit beeinträchtigter Mikrozirkulation und Kapillarzerbrechlichkeit.
  • Bei der Behandlung von trophischen Geschwüren.

Die aktive Komponente sorgt für eine Normalisierung der Kapillarpermeabilität und verbessert den Lymphfluss signifikant . Dadurch werden alle Symptome der Veneninsuffizienz vermindert, die schmerzhafte Wirkung beseitigt, die Gewebetrophizität verbessert. Kann bei Hämorrhoiden eingesetzt werden. Durch die Einnahme können Sie die Wirkung von Adrenalin, Serotonin, verstärken, das die Freisetzung von Radikalen blockiert.

Bei der Anwendung des Arzneimittels muss berücksichtigt werden, dass die Symptome schnell beseitigt werden, es ist jedoch auch eine grundsätzliche Behandlung der Ursachen ihres Auftretens erforderlich (z. B. muss bei Hämorrhoiden die Behandlung des Darmtrakts durchgeführt werden).

Ähnliche Eigenschaften

Beide Medikamente beeinflussen Kapillaren, Blutgefäße und Venen und sorgen für eine erhöhte Elastizität sowie die Beseitigung negativer Manifestationen von Pathologien. Wird in einer separaten Behandlung zur Beseitigung von Symptomen und in einer komplexen Therapie angewendet. Mittel werden nicht für pädiatrische Behandlungen verwendet. Beeinflussen Sie aktiv den Ausfluss der Lymphdrainage, wodurch Sie Schwellungen und Ermüdungen der Extremitäten beseitigen können.

Was ist der unterschied

Die Unterschiede zwischen Phlebodia und Antistax bestehen hauptsächlich in der Zusammensetzung . Es sollte auch beachtet werden, dass das zweite Medikament auf Komponenten natürlichen Ursprungs basiert, was die negativen Auswirkungen auf den Körper erheblich verringert. Der Hauptbestandteil von Antistaxoma ist ein Extrakt aus Weinblättern, dessen Zusammensetzung Bioflavonoide enthält. Sie tragen zur sofortigen Beseitigung von Krämpfen und Schmerzen bei und haben eine mäßige Wirkung auf das Diuretikum, was zu einer Abnahme des Ödems führt.

Es kommt zu einer aktiven Stärkung der Gefäßwände sowie zu einer Erhöhung der Elastizität des Endothels. Das Medikament beseitigt nicht nur die Symptome, sondern wirkt auch auf Systemebene. Das Tool ist in verschiedenen Formen erhältlich. Die Verwendung von Spray und Gel ermöglicht es Ihnen, lokale Symptome schnell zu beseitigen.

Was ist besser?

Antistax wird bei der Behandlung verschiedener Gefäßpathologien angewendet, hat eine signifikante Wirksamkeit, lindert die Symptome in der ersten Woche der Verabreichung und trägt auch zu systemischen Wirkungen bei. Aufgrund seiner natürlichen Zusammensetzung kann es vorbeugend eingesetzt werden.

Es wird für die Verwendung durch Personen empfohlen, deren Arbeit mit einer erheblichen Belastung der Beine verbunden ist. Durch systematische Gabe kann die Entstehung einer lymphatischen Veneninsuffizienz verhindert werden. Wenn es sich um eine chronische oder akute lymphatische Insuffizienz handelt, sorgt Phlebodia für eine schnelle Beseitigung aller Symptome (innerhalb weniger Tage).

Empfohlen

Wie unterscheidet sich die menschliche Sprache von der tierischen Sprache?
2019
Was ist besser, um einen Epilierer oder Shugaring zu wählen: Merkmale und Unterschiede
2019
Was ist der Unterschied zwischen den Fold Katzen Briten und Schotten?
2019