Bitsillin 3 und 5 - was ist der Unterschied und was ist besser

Infektionskrankheiten, die durch eine Reihe von Bakterien verursacht werden, sind ohne antibakterielle Wirkstoffe schwer zu heilen. Noch schwieriger ist es, ein Antibiotikum zu finden, das empfindliche Schädlinge verträgt.

Auch wenn die Gebrauchsanweisung des Arzneimittels Hinweise dafür enthält, ist auf die Dosierung des Hauptwirkstoffs zu achten. Zum Beispiel Bitsillin-3 und Bitsillin-5. Wann ist es besser, sie alle anzuwenden und was ist der Unterschied zwischen ihnen?

Bicillin-3

Das Medikament ist eine weiße Pulvermischung, die manchmal eine gelbliche Färbung annimmt. Aus der Mischung wird durch Verdünnen mit speziellen Lösungsmitteln eine Suspension hergestellt. Danach für intramuskuläre Injektionen verwenden.

Das Medikament gehört zur Gruppe der systemisch eingesetzten Antibiotika. Befindet sich in einer Kombination von Penicillinen, die die Wirkung einer Gruppe bakterieller Enzyme beeinflussen.

Das Pulver ist in Glasblasen. Jeder greift in 600.000 IE Mischung von Bitsilina-1 und Benzylpenicillinen ein.

Die Darreichungsform wirkt antibakteriell, indem sie die Bindung von Zellmembran-Muopeptiden an grampositive / gramnegative / anaerobe Mikroorganismen verlangsamt . Das Medikament ist nicht gegen Protozoen, Viren, Pilze, Mykobakterien und viele gramnegative Bakterien wirksam.

Bicillin-3 ist zur intramuskulären Injektion indiziert. Im Laufe einer Stunde verteilt es sich in der Muskelmasse, den Körperflüssigkeiten und erreicht das fibrinöse Gewebe. Wenn Ausscheidung in Speichel, Milch, Galle, Schweiß, Urin gefunden wird.

Bicillin-3 kann negative Veränderungen im Zentralnervensystem verursachen in Form von:

  • Nervöse Übererregung.
  • Kopfschmerzen
  • Würgender Drang.
  • Übelkeit.
  • Myalgie, Arthralgie.
  • Unwillkürliche Muskelkrämpfe.
  • Koma.

Liegen diese Symptome vor, wird die Therapie abgebrochen. Verschreiben Sie eine symptomatische Behandlung.

Das Medikament verursacht eine Reihe von Nebenwirkungen aus verschiedenen Vitalsystemen:

  1. ZNS: Ohrgeräusche, Kopfschmerzen mit Schwindelanfällen.
  2. Immunsystem: Hautausschlag, begleitet von Juckreiz, Fieber, Schüttelfrost, Schwellung; verschiedene Arten von Dermatitis; Erythem.
  3. Atemwege - Krämpfe der Bronchien, Kehlkopf.
  4. Verdauungssystem: Übelkeit; Würgereflex; Entzündung des Zahnfleisches, der Zunge, der Gallenblase, des Dickdarms, der Leber; Durchfall
  5. Das Urogenitalsystem - Entzündung der Nieren.
  6. SSS: Differenzialblutdruck; Herzklopfen; Myokardstörung.

Das Arzneimittel wird nicht mit anderen Injektionslösungen kombiniert.

Bicillin-5

Das Medikament wird in Pulverform hergestellt. Es sieht weiß / gelblich aus. Es wird verwendet, um Flüssigkeiten mit suspendierten feinen festen Partikeln einer Substanz herzustellen, die injiziert wird. Das Pulver ist in Penicillinfläschchen mit 1, 5 Mio. E einer Mischung aus Bitsilin-1 und Benzylpenicillin verpackt.

Behandelt die antibakterielle Gruppe systemisch angewendet. Befindet sich unter den Penicillinen, die Ol-Lactamase beeinflussen.

Es wirkt antibakteriell auf grampositive Bakterien, mit Ausnahme derjenigen, die Penicillinase absondern. Grampositive und anaerobe Mikroorganismen fallen unter seinen Einfluss. Nicht betroffen von Mykobakterien, Pilzen, Viren und Protozoen.

Bicillin-5 kann parenteral verschrieben werden, jedoch nur für erwachsene Patienten. Im Allgemeinen wird es intramuskulär angewendet. Das Werkzeug wird vor dem Einspritzen vorbereitet. Das Pulver wird mit Natriumchlorid 9% / Novocain 0, 25-0, 5% / Wasser zur Injektion verdünnt. Die ersten beiden Lösungsmittel sind analgetisch.

Arzneimittel, das in der Nadel kristallisieren kann . Nachdem die Suspension hergestellt und in eine Spritze gegeben wurde, muss die Nadel schnell und tiefer in das äußere obere Quadrat des Gesäßes eingeführt werden. Wenn das Medikament während der Verabreichung nicht enthalten ist, müssen Sie den Spritzenkolben ein wenig ziehen. Ist dies nicht der Fall, muss die Nadel ausgetauscht und die Manipulation wiederholt werden.

Innerhalb weniger Stunden nach der Injektion wird die Konzentration der Substanz im Blut des Patienten bestimmt. Die Aktion wird für einen Monat durchgeführt. Wird vom Harnsystem ausgeschieden. Teilweise: Auswurf, Speichel und Schweißdrüsen. Dringt in die Muttermilch ein, was eine Warnung für das Stillen ist.

Das Medikament ist nicht mit NSAIDs kombiniert. Beeinflusst die Wirksamkeit von Verhütungsmitteln und Ethinylestradiol, die oral angewendet werden.

Was ist in Drogen üblich

Wir können sagen, dass es die gleiche Droge ist . Er hat einige Indikationen, Kontraindikationen, Nebenwirkungen. Verfügbar in der gleichen Form. Sie gehören derselben pharmakologischen Gruppe an.

Was ist der Unterschied

Die Differenz in der Menge der enthaltenen Grundsubstanzen. Bicillin-5 wird zur Behandlung von Kindern angewendet. Es wird nur intramuskulär angewendet.

Für wen und wann ist jedes Medikament geeignet

Bicillin-3 wird Patienten mit Infektionskrankheiten verschrieben, deren Krankheitserreger arzneimittelempfindliche Mikroorganismen sind. Es wird angewendet, wenn das Blut Langzeitmedikamente benötigt.

Zum Beispiel:

  • Pharyngitis oder Mandelentzündung durch Streptokokken.
  • Systemische Geschlechtskrankheit - Syphilis.
  • Erysipel verursacht durch Streptococcus Gruppe A.
  • Rheuma im akuten Stadium.

Nicht geeignet für Personen mit individueller Unverträglichkeit gegenüber Antibiotika, die in der Penicillin-, Cephalosporin- und Novocain-Gruppe enthalten sind. Patienten mit der Diagnose Pollinose oder Urtikaria sollten sich einer Behandlung mit Bicillin-3 vorsichtig nähern.

Das Medikament verursacht bei Patienten mit akuter lymphatischer / infektiöser Mononukleose einen Hautausschlag. Diabetes mellitus vermindert die Aufnahme von Wirkstoffen. Die Verwendung eines Arzneimittels ist während der Schwangerschaft, Stillzeit und in der Kinderkategorie verboten.

Bicillin-5 wird in allen Fällen als Bicillin-3 verwendet. Der Arzt entscheidet, welche Dosierung und in welchem ​​Fall erforderlich ist. Der Hauptzweck des Arzneimittels ist die Prophylaxe. Ausschluss eines erneuten Auftretens von Rheuma bei allen Patientengruppen.

Es wird nur in Form von intramuskulären Injektionen angewendet. Die Dosis für Kinder von 3 bis 8 Jahren beträgt 600000 EDU / 1 Mal in 3 Wochen .

Nach 8 Jahren - 1200000 IE / 1 Mal in 4 Wochen . Der Therapieverlauf wird vom behandelnden Arzt verordnet und beträgt 3-12 Monate .

Eine erwachsene Patientenkategorie wird alle 4 Monate mit 15000000U / einmal verabreicht. Bei der Herstellung von Suspensionen zur Behandlung von Kindern verwenden Sie keine Novocain-Lösung.

Empfohlen

Was ist der Unterschied zwischen blauem und grünem Bosch-Werkzeug?
2019
Welche Automarke ist besser als Toyota oder Kia?
2019
Was unterscheidet Porzellan von Keramik?
2019