Hypothese und Theorie: Was ist das und was sind die Unterschiede

Bevor eine Tatsache erklärt wird, stellen viele Leute zunächst eine Hypothese auf oder bauen eine Theorie auf, aber nicht jeder wird in der Lage sein, sofort eine klare Antwort auf die Frage zu geben, wie sich die Hypothese von der Theorie unterscheidet. Einige glauben, dass diese Begriffe nicht nur nahe beieinander liegen, sondern sogar austauschbar sind. Aber ist es wirklich so? Versuchen wir, diese philosophische Frage zu klären.

Allgemeine Definition der Hypothese

Jedem wissenschaftlichen oder häuslichen Wissen geht immer das Verständnis, die Beobachtung und die Bewertung des zu untersuchenden Materials voraus. Eine solche mentale Aktivität geht mit der Schaffung verschiedener Arten von Annahmen und Vermutungen einher, die durch lange Beobachtungen und Untersuchungen zu einer Hypothese werden.

Ohne Hypothese und Theorie ist zu keiner Zeit eine zuverlässige Tatsache oder logische Schlussfolgerung entstanden. Ohne diese Konzepte kann es keine moderne Wissenschaft mehr geben. Die Hypothese sollte klar von der üblichen Annahme unterschieden werden, da die Annahme eine Vermutung ist und die Hypothese eine teilweise begründete Vermutung über die Essenz eines Objekts oder Phänomens ist. Mit anderen Worten, eine Hypothese ist eine Annahme, die durch Wissen gestützt wird und weitere Beweise und Beweise erfordert.

Konzepte wie Raten oder Raten, die Menschen im Alltag verwenden, sind subjektiver und basieren oft auf Intuition. Die Hypothese ist ebenfalls eine Annahme, jedoch ein komplexeres Konzept, das auf wissenschaftlichen Erkenntnissen über ein bestimmtes Thema oder Phänomen beruht.

Es ist notwendig, Beobachtungen, Experimente und andere Manipulationen durchzuführen, bevor er seine Vermutung äußert. Eine Hypothese enthält immer wahrscheinliches Wissen, das überprüft werden muss. Hypothesen werden wiederum in zwei Typen unterteilt: allgemeine Hypothesen und private (arbeitende) Hypothesen. Der erste untersucht die Ursache des Phänomens als Ganzes und der zweite erklärt nur eine spezifische Seite dieses Phänomens.

Allgemeine Definition der Theorie

Wenn die Hypothese durch die Praxis bewiesen wird, wird sie zu einer glaubwürdigen Theorie, aber selbst Theorien erweisen sich manchmal als nur relative Wahrheiten. Wenn neue unbekannte Tatsachen entdeckt werden, muss man eine neue Hypothese aufstellen und so weiter in einem Kreis.

Die ganze moderne Wissenschaft ist aus Annahmen und Vermutungen hervorgegangen, die am Anfang einfach irreal und fabelhaft wirkten. Mit der Zeit haben sich diese Annahmen zu einer unbestreitbaren Wahrheit entwickelt, nachdem sie fundierte Beweise angehäuft haben. So entstanden Theorien, auf denen alle wissenschaftlichen Erfahrungen und Erkenntnisse der Menschheit beruhen.

Die Theorie ist die höchste Form des wissenschaftlichen Denkens, die das System der miteinander verbundenen Tatsachen logisch untermauert. Die Theorie ist eine sehr komplexe Struktur, da sie bereits alle bisher bekannten Hypothesen und Gedanken enthält. Die Funktionen der Theorie sind umfassender und bedeutender als die der Hypothese. Erstens beinhaltet es die Entwicklung der Terminologie, und zweitens schafft es eine integrale Struktur, die durch einen gemeinsamen Anfang vereint wird, eine klare Einführung und vernünftige Schlussfolgerungen hat.

Die Hauptunterschiede der Hypothese von der Theorie

Der Unterschied zwischen der Hypothese und der Theorie besteht darin, dass die erste Annahme nur gerechtfertigt ist und die zweite bereits eine verlässliche Tatsache ist, da sie auf Experimenten, Analysen und anderen wissenschaftlichen Methoden beruht. Wenn die vorgeschlagene Hypothese absolut bewiesen ist, verwandelt sie sich in eine Theorie. Die Theorie hat im Gegensatz zur Hypothese auch Vorhersagekraft, dh sie ist in der Lage, verschiedene Prozesse des zu untersuchenden Phänomens oder Objekts vorherzusagen.

Die Theorie ist nicht nur eine Vermutung, sondern eine Vermutung, die von allen Seiten untersucht, verifiziert, überprüft und von der gesamten wissenschaftlichen Gemeinschaft akzeptiert wird. Die Hypothese ist nur ein Zwischenstadium bei der Bildung einer Theorie. In einfachen Worten: Die Hypothese schlägt vor, und die Theorie behauptet und erklärt bereits souverän.

In der wissenschaftlichen Welt gibt es sehr oft mehrere Hypothesen zum selben Thema gleichzeitig. In diesem Fall wird jede von ihnen untersucht und verifiziert, und die einzig richtige sticht heraus, und alle anderen Aussagen werden widerlegt.

Theorie ist ein weiter entwickeltes und umfangreiches Konzept, bei dem verschiedene Fakten wichtige Elemente des gesamten Systems werden. Die Theorie kann nur im Rahmen der Gesetze der Logik existieren, da sich einige Urteile darin aus anderen ergeben. Die Hypothese kann immer in Frage gestellt werden, aber es ist sehr schwierig, die Theorie zu widerlegen.

Empfohlen

Was ist der Unterschied zwischen der Staatsanwaltschaft und der Polizei?
2019
Was ist der Unterschied zwischen Metall- und Holzbohrern?
2019
Was ist der Unterschied zwischen Carven und Dauerwelle?
2019