Tropfen oder Tabletten Sinupret - was ist besser zu nehmen?

Sinupret in irgendeiner Form ist ein Medikament, das als Ergänzung zur Haupttherapie verwendet wird . Ein natürliches Werkzeug, das sich sehr effektiv auf den Körper auswirkt. Es ist perfekt mit Antibiotika kombiniert und liefert ein schnelles Ergebnis der allgemeinen Therapie. Unterschiedliche Formen haben unterschiedliche Kontraindikationen, auf deren Grundlage der Arzt die Art des Arzneimittels bestimmt, das für die Einnahme dieses oder jenes Patienten sinnvoll ist.

Tropfen

Tropfen zur oralen Verabreichung. Das Medikament ist vom kombinierten Typ, der Ursprung ist pflanzlich. Die Eigenschaften pharmakologischer Natur werden durch biologisch aktive Substanzen bestimmt, die Teil von sind. Es hat sekretomotorische, sekretolytische, entzündungshemmende und ödemhemmende Wirkungen. Auch mit mäßiger Wirkung gegen Bakterien und Viren ausgestattet. Beeinflusst den Abfluss von Exsudat aus den Nasennebenhöhlen (Adnexe) sowie die Atemwege (oben) günstig. Aufgrund dieses Effektes bildet sich eine Ausnahme zur Entstehung von Komplikationen.

Die Hauptbestandteile der heutigen Art sind: Enzianwurzel (Extrakt) Primel mit einer Tasse (Blüten), Sauerampfergras, Holunderblüten, Eisenkraut - Kräuter, Extraktionsmittel Ethanol. Die Flüssigkeit ist leicht gelblich-braun gefärbt, der Geruch duftet, der Geschmack ist leicht bitter.

Das Medikament wird bei verschiedenen Erkältungskrankheiten eingesetzt. Aktivität ist komplex. Stimuliert das Immunsystem, hemmt die Reproduktion von Atemwegsviren (einschließlich Influenza A, RSV usw.).

Regelmäßige Anwendung kann die Sekretion verbessern und die Schwellung des Gewebes deutlich verringern . Die Belüftung der Nasennebenhöhlen wird wiederhergestellt, und die natürliche Drainage wird sichergestellt, wodurch eine verstopfte Nase beseitigt wird. Auch die Funktion eines bestimmten Atemwegsschutzes (Schutzeigenschaften des Epithels) ist normalisiert.

Anwendung:

  • Akute Entzündung der Nasennebenhöhlen.
  • Chronische Entzündung der Nebenhöhlen und Nasennebenhöhlen.
  • Verstopfte Nase bei Viren, Erkältungen und Infektionen der Atemwege.

Das Mittel wird mit Vorsicht verschrieben, wenn der Patient an Dyspepsie, Gastritis leidet. Es wird empfohlen, nur nach den Mahlzeiten zu erhalten. Das Rezept gilt nicht für Patienten, die an Alkoholismus leiden (die gerade behandelt werden / die Behandlung abgeschlossen haben).

Es ist sehr wichtig, die Anzahl der Dosen zu kontrollieren. Eine Überdosierung kann sich auf den Körper von Patienten auswirken, die an Epilepsie, Leber- und Gehirnerkrankungen leiden. Während der Schwangerschaft und Fütterung besteht die Möglichkeit, das Medikament einzunehmen, jedoch nur auf ärztliche Verschreibung. In der Kindertherapie seit zwei Jahren eingesetzt.

Tabletten (Dragee)

Die Tablette enthält Heilpflanzen in Pulverform - Enzianwurzel, Primel mit einer Tasse, Holunderblüten, Sauerampfergras und Eisenkraut. Es gibt zusätzliche Hilfsstoffe. Das Medikament wird bei Erkältungen und Husten eingesetzt . Alle Komponenten pflanzlichen Ursprungs haben eine komplexe Aktivität. Das Werkzeug wirkt antiödematös, immunstimulierend, sekretolytisch, antiviral und entzündungshemmend.

Es hat die Fähigkeit, die Vermehrung verschiedener Atemwegsviren zu unterbrechen. Bietet regulatorische Eigenschaften zur Verringerung von Schwellungen, zur Wiederherstellung der Drainage und Belüftung der Nasennebenhöhlen, zur Beseitigung von Verstopfungen der Nase und zur Verbesserung der Schutzfunktion der Atemwege (insbesondere des Epithels). Bei der Behandlung von Kindern seit dem Alter von sechs Jahren eingesetzt.

Indikationen:

  • Bei Viren und Erkältungen Läsionen der Atemwege (oben).
  • Gegebenenfalls die Entnahme von Auswurf und eitriger Entladung aus den Nasennebenhöhlen.
  • Bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen (akut und chronisch).
  • Als zusätzlicher Bestandteil der Behandlung von Influenza, Infektionen der Atemwege, Erkältungen.
Es wird sorgfältig verschrieben, wenn der Patient eine hereditäre Unverträglichkeit gegenüber Galactose, Fructose oder Lactasemangel aufweist, wenn Magenprobleme vorliegen. Während der Schwangerschaft und Fütterung wird nur durch die Entscheidung des Arztes ernannt.

Allgemeine Eigenschaften

Beide Produkte werden in Deutschland hergestellt. Dies sind natürliche Präparate auf der Basis von Heilkräutern, mit denen sie in der Pädiatrie eingesetzt werden können. Wird als zusätzliches Mittel bei der Behandlung verschiedener Erkrankungen der Nasennebenhöhlen (paranasal) eingesetzt. Die Gesamtwirkung auf den Körper ist positiv. Nach der Einnahme verbessert sich nicht nur die Atmung durch die Nase, sondern es werden auch Kopfschmerzen beseitigt und Sputum wird aus der Lunge provoziert.

Die Hauptfunktionen - antiödematös, entzündungshemmend (Lichteffekt), sekretorisch-motorisch - führen dazu, dass sich eine Abnahme der Schleimviskosität bildet und ein verbesserter Abfall provoziert wird.

Was ist der unterschied

Offensichtlich ist der Unterschied in der Form. Tropfen und Tabletten unterscheiden sich auch in der Dosierung der Inhaltsstoffe, der Zusammensetzung, der zusätzlichen Komponenten und der Anzahl der Gegenanzeigen. Tropfen in ihrer Zusammensetzung enthalten eine minimale Menge zusätzlicher Komponenten, was die Möglichkeit der Aufnahme bei Patienten mit verschiedenen Pathologien eröffnet. Häufig wird dieses Werkzeug bei der Behandlung komplexer Erkrankungen mit Antibiotika eingesetzt. Die Tropfen basieren jedoch auf dem Extraktionsmittel Ethanol, wodurch die Patienten nicht in der Lage sind, sie alkoholabhängig zu akzeptieren.

Die Tablettenform enthält eine Reihe zusätzlicher Komponenten, die eine umfangreichere Liste von Kontraindikationen hervorrufen. Bei Vorliegen bestimmter Pathologien bei Patienten mit Laktasemangel, Unverträglichkeit gegenüber Galaktose und Fruktose wird das Arzneimittel nicht angewendet.

Was ist besser?

Die Dosierung ist in Tropfen niedriger als in Tabletten. Wenn es daher erforderlich ist, ein schnelles Ergebnis zu erzielen, ist es besser, die Tablettenversion zu verwenden. Bei der Anwendung sind die Tabletten bequemer (richtige Dosierung). Tropfen müssen in Wasser gelöst werden, was häufig zu einer Änderung der genauen Dosierung führt. In der Pädiatrie werden am häufigsten Tropfen angewendet (Mindestanzahl von Gegenanzeigen, ab dem 2. Lebensjahr anwendbar).

Das Wirkprinzip von Drogen ist identisch. Da es jedoch verschiedene Gegenanzeigen gibt, wird der Termin vom Arzt auf der Grundlage der Vorgeschichte sowie des Allgemeinzustands des Patienten festgelegt.

Empfohlen

"Endofalk" oder "Fortrans": die Unterschiede in den Mitteln und was ist besser zu wählen
2019
Darm-MRT und Darmspiegelung: Wie unterscheiden sie sich und was ist besser
2019
Furniere oder Kronen - welches ist besser zu wählen?
2019