Ursosan und Holenzim: die Unterschiede und was ist besser

Bei Erkrankungen der Leber und der Verdauung sind Korrekturmittel erforderlich, um die Funktion des Körpers zu verbessern und die Verdauung von Nahrungsmitteln zu unterstützen. Ursosan und Holenzim sind zwei Medikamente, die geschädigte Leber und Gallenblase wiederherstellen.

Mit beeinträchtigten Funktionen dieses Organs ist es unmöglich, Fette angemessen aufzunehmen und abzubauen, das Blut zu reinigen und Galle auszuscheiden. Trotz der allgemeinen Indikationen weisen diese Medikamente signifikante Unterschiede auf, da es sich nicht um strukturelle Analoga handelt.

Ursosan

Hepatoprotector hat choleretische, cholelitholische, hypolidämische und immunmodulierende Wirkungen. Sein Hauptbestandteil, Ursodesoxycholsäure, stellt die Funktion und Struktur der Gallenblase und der Leber wieder her.

Säuremoleküle sind in die Membranen von Hepatozyten und Schleimhäuten des Magentrakts eingebettet und schützen deren Membranen vor den negativen Auswirkungen von Gallensäuren. Sie binden giftige Gallensalze in Mizellen und neutralisieren deren negative Wirkung. Aufgrund dessen schädigt der Mageninhalt nicht die Lebermembran und den Magen-Darm-Trakt, die durch chronische Gastritis, Ösophagitis und Lebererkrankungen gestört sind.

Ursosan erhöht den Ausfluss der Galle aus der Leber, hemmt die Cholesterinadsorption im Darm, fördert den Abbau der aus Cholesterin gebildeten Steine. Verbessert die Aktivität von Pankreasenzymen, die Sekretion von Verdauungssäften. Es wirkt immunmodulatorisch auf Leberzellen.

Indikationen:

  1. Gallensteinerkrankung ohne Komplikationen, Stagnation der Galle und ihre Heterogenität. Beseitigung von Cholesterinsteinen bei normalen Gallensteinen. Präventive Maßnahmen in der postoperativen Zeit nach Cholezystektomie.
  2. Chronische Hepatitis unterschiedlichen Ursprungs.
  3. Behandlung von Leber-Cholestase-Syndromen.
  4. Fettablagerung in der Leber alkoholfreien Ursprungs.
  5. Lebererkrankungen durch Alkohol.
  6. Chronische Virushepatitis.
  7. Dyskinesie der Gallenwege.

Cholenym

Holenzyme kombiniertes Medikament aus drei Komponenten, das eine choleretische Wirkung hat. Seine Hauptaufgabe ist es, die Verdauung und den Zustand des Magen-Darm-Traktes zu erleichtern. Die darin enthaltenen Enzyme: Trypsin, Amylase, Lipase und auch Galle sorgen für die Verdauung von Fetten, Proteinen, Kohlenhydraten. Dies trägt zu einer möglichst vollständigen Aufnahme aller Spurenelemente bei.

Hauptindikationen:

  • Chronische Hepatitis.
  • Chronische Cholezystitis.
  • Pankreatitis in chronischer Form.
  • Gastritis, Kolitis, Blähungen.
  • Durchfall nicht infektiösen Ursprungs.

Und auch ernannt Holenzim bei Überernährung bei Personen mit normaler Funktion des Magen-Darm-Trakts. Bei übermäßigem Verzehr von Fett und "schweren" Lebensmitteln.

Was haben sie gemeinsam?

Arzneimittel werden bei Erkrankungen des Verdauungssystems für eine normale Funktion des Magen-Darm-Trakts verschrieben. Mit Erkrankungen der Leber und der Gallenwege. Keine Altersbeschränkungen. Die Wirkung von Arzneimitteln während der Schwangerschaft und Stillzeit ist nicht angegeben.

Was ist der Unterschied

  1. Formular freigeben . Ursosan ist in Gelatinekapseln mit weißem Pulver erhältlich. Colenzymtabletten. Beschichtete Folienverpackung.
  2. Zusammensetzung . Ursosan enthält Ursodesoxycholsäure und Holenzim enthält trockene Galle, getrocknete Bauchspeicheldrüse und gemahlene Schalen von Dünndärmen von geschlachteten Rindern.
  3. Verpackung Die erste ist in 10 Stück in Blistern verpackt, die zweite in 25, 30, 50 Stück in Bänken und Blistern.
  4. Zweck Cholenzym wird eher zur Verbesserung der Verdauungsarbeit bei Abweichungen im Magen-Darm-System eingesetzt, es kann gesunden Menschen bei einer herzhaften Mahlzeit verordnet werden. Ursosan wird zur Behandlung und Vorbeugung schwerer Lebererkrankungen sechs Monate oder ein Jahr lang verschrieben.
  5. Preis . Cholensim ist ein billiger Ersatz für Ursosan. Der erste ist innerhalb von 200 Rubel, der zweite von 600 bis 1000 Rubel.
  6. Nebenwirkungen Holenzym verursacht Hautausschlag, Tränenfluss, Hautrötung und Niesen. Rezeption Ursosana wird oft von Durchfall, pastösem Stuhlgang, Magenschmerzen und Kalk an den Wänden der Gallenwege begleitet.
  7. Gegenanzeigen . In Ursodesoxycholsäure gibt es schwerwiegendere Kontraindikationen als in Holenzim, darunter eine Verschlimmerung von Pankreatitis, Überempfindlichkeit und Gelbsucht.

Was soll ich wählen?

Zur Vorbeugung von Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts bei chronischen Erkrankungen sollte Cholenim gewählt werden, das milder wirkt und keine starken Nebenwirkungen hat. Auch für den Empfang vor einem Fest ist es besser, es zu trinken.

Ursosan ist aufgrund seines hohen Preises besser zur Behandlung schwerwiegender Erkrankungen des Gallensystems geeignet, bei denen komplexe und starke Wirkungen erforderlich sind.

Empfohlen

Was ist der Unterschied zwischen Oliven und Oliven
2019
Welches Mittel ist besser als "Amoxicillin" oder "Biseptol"?
2019
Was ist besser und wirksamer für Haargel oder Wachs?
2019