Was ist besser "Orthanol" oder "Omeprazol" und wie unterscheiden sie sich

Ein Magen- und Darmgeschwür ist eine ziemlich häufige Krankheit. Ernährungsstörungen, schlechte Gewohnheiten oder die Einnahme bestimmter Medikamente führen häufig zum Auftreten solcher Erkrankungen. Die am häufigsten angewandte Therapie ist Orthanol und Omeprazol. Viele Patienten haben ein Problem der Wahl zwischen diesen beiden Medikamenten. Um es einfacher zu machen, die richtige Entscheidung zu treffen, müssen Sie wissen, wie sich diese Medikamente unterscheiden, wenn es besser ist, welches Mittel zu verwenden.

Orthanol

Dies ist ein Arzneimittel gegen Geschwüre der slowenischen Firma Sandoz. Seine Wirkung beruht auf der Hemmung der Sekretion der Magendrüsen. Es ist ein Protonenpumpenhemmer. In Kapseln, Lyophilisat verkauft. Die Hauptkomponente ist Omeprazol . In Kapseln kann es in einer Menge von 10, 20 und 40 mg, im Lyophilisat - 40 mg enthalten sein.

Ärzte verschreiben dieses Medikament normalerweise in solchen Fällen:

  • Zollinger-Ellison-Syndrom.
  • Darmgeschwür.
  • Refluxösophagitis.
  • Ein Magengeschwür.
  • Stressige Magen-Darm-Geschwüre.
  • Gastroösophagealer Reflux.

Auch Medikamente zur Prophylaxe eingesetzt. Gegenanzeigen zur Therapie:

  1. Alter bis 18 Jahre.
  2. Behandlung mit Posaconazol, Nelfinavir, Atazanavir und Erlotinib.
  3. Schlechte Portabilität der Komponenten.

Seien Sie vorsichtig, wenn der Arzt dieses Tool verschreibt:

  • Osteoporose
  • Insuffizienz der Leber und Nieren.
  • Ändern Sie die Farbe der Fäkalien.
  • Avitaminose.
  • Schwangerschaft
  • Häufiges blutiges Erbrechen.
  • Die Verwendung von Drogen, die Tutsan enthalten.

Kapseln mit Wasser abwaschen. Nehmen Sie das Medikament vor den Mahlzeiten ein. Die Dosierung hängt von der Erkrankung ab. Beispielsweise trinken sie bei einem Geschwür des Darms und des Magens zwei Wochen lang täglich eine Pille mit einer Dosis von 20 mg . Bei geringer Effizienz wird die Dosis verdoppelt. Bei hypersekretorischen Erkrankungen 60-120 mg Wirkstoff pro Tag einnehmen. In schweren Fällen kann die Therapie etwa zwei Monate dauern. Ältere und Personen mit Lebererkrankungen wird die tägliche Dosis auf 20 mg des Wirkstoffs reduziert.

Lyophilisat wird mit Natriumchlorid verdünnt. Die Lösung wird intravenös verabreicht. Verwenden Sie bei Magen- und Darmgeschwüren 40 mg des Wirkstoffs pro Tag . Geben Sie die Lösung innerhalb von 30 Minuten ein. Bei Leberproblemen sollte die Tagesdosis um die Hälfte reduziert werden.

Das Medikament ist gut verträglich. Manchmal gibt es solche Nebenwirkungen:

  • Kopfschmerzen.
  • Depression, nervöse Reizbarkeit.
  • Verärgerter Stuhl.
  • Erbrechen.
  • Photosensibilisierung.
  • Trockener Mund.
  • Allergie.
  • Verschwommenes Sehen
  • Alopezie.
  • Gynäkomastie.

Die Kosten für die Verpackung von Kapseln betragen etwa 150 Rubel .

Omeprazol

Dies ist ein Medikament gegen Geschwüre. Produziert von russischen Unternehmen Obolensky, Nizhfarm. Unterdrückt die Arbeit der Magendrüsen. Erhältlich in Tabletten, Kapseln und Pulver zur Herstellung einer Injektionslösung. Die Hauptsubstanz ist Omeprazol . In Kapseln ist es in einer Dosis von 10 und 20 mg enthalten, in Tabletten - 10, 20, 40 mg, Pulver - 40 mg.

Wird bei solchen pathologischen Zuständen angewendet:

  • Ulzerative Läsion des Darms, Magens.
  • Gastroösophagealer Reflux.
  • Zollinger-Ellison-Syndrom.
  • Anhaltendes Sodbrennen.
  • Gastropathie.

Verwenden Sie das Tool nicht nur zur Behandlung, sondern auch zur Vorbeugung von Krankheiten.

Das Medikament ist in solchen Fällen kontraindiziert:

  1. Alter bis zu fünf Jahren.
  2. Magenkrebs, Darmkrebs.
  3. Unverträglichkeitszusammensetzung.
  4. Schwangerschaft

Mögliche Nebenwirkungen:

  • Übelkeit
  • Depression
  • Blähungen.
  • Erhöhte Reizbarkeit.
  • Verärgerter Stuhl.
  • Allergie.
  • Trockenheit der Mundschleimhaut.
  • Leberfunktionsstörung.
  • Enzephalopathie.
  • Schwäche
  • Kopfschmerzen.
Kapseln und Pillen trinken vor den Mahlzeiten. Die Standarddosis für Magen- und Darmgeschwüre beträgt 20 mg des Wirkstoffs . In schweren Fällen verdoppelt der Arzt die Dosis. Beim Zollinger-Ellison-Syndrom werden täglich 60-120 mg des Wirkstoffs getrunken. Die Behandlungsdauer beträgt ca. 1-2 Monate. Das Pulver wird mit Kochsalzlösung verdünnt und durch eine Vene injiziert. Die Anfangsdosis beträgt 20 mg pro Tag. Bei Bedarf wird es angehoben.

In Apotheken des Landes beginnt der Preis für Kapseln bei 80 Rubel .

Gemeinsame Merkmale

Omeprazol und Orthanol kombinieren die folgenden Eigenschaften:

  • Verwendet mit den gleichen Pathologien.
  • Erhältlich in Kapseln und Lyophilisat.
  • Enthalten den gleichen Wirkstoff.
  • Eine Vielzahl von Dosierungen.
  • Haben Sie den gleichen Wirkmechanismus.
  • Ähnliches Empfangsregime.
  • Sie haben ähnliche Gegenanzeigen, Nebenwirkungen.
  • Sie sind laut Ärzten und Patienten wirksam.

Unterschiede

Besondere Momente:

  1. Produziert von verschiedenen Firmen in verschiedenen Ländern.
  2. Orthanol ist teurer.
  3. Omeprazol kann bei kleinen Kindern angewendet werden.
  4. Orthanol ist in Kapseln und Lyophilisat erhältlich, und Omeprazol ist auch in Tabletten erhältlich.
  5. Orthanol wird vom Körper leichter toleriert.

Was und wen besser kaufen?

Welches Medikament sollte verwendet werden, ist es besser, den Arzt zu fragen. Beide Medikamente helfen gut. Aber effektiver ist Orthanol. Omeprazol sollte zur Behandlung von Kindern im Alter von 5 bis 18 Jahren angewendet werden. Wenn Sie bei der Behandlung sparen müssen, sollten Sie Omeprazol vorziehen. Menschen, die zu Allergien gegen Medikamente neigen, ist es besser, Orthanol zu wählen. Dieses Werkzeug wird vom Körper leichter toleriert.

Empfohlen

Wann ist es besser morgens oder abends zu laufen und was ist der grundlegende Unterschied?
2019
Was ist der Unterschied zwischen bleihaltigem und bleifreiem Benzin?
2019
Was ist der Unterschied zwischen Akkordlohn und Zeitlohn?
2019