Was ist besser, um Ingavirin oder Ergoferon zu nehmen?

Beide Medikamente sind antivirale Medikamente, die für eine schnelle Genesung, Immunität oder sogar Prophylaxe während Epidemien eingenommen werden müssen. Ohne antivirale Mittel bekämpft der Körper die Infektion länger und die Erholungsphase wird verlängert.

Die prophylaktische Gabe erleichtert entweder den Krankheitsverlauf oder hilft, dessen Ausbruch zu vermeiden. Zu den antiviralen Analoga verschiedener Preise zählen der Wirkstoff und die Zusammensetzung.

Ingavirin

Ingavirin ist gegen Schweinegrippeviren (Typ A), Typ B, Adenovirus, Parainfluenza und Atemwegsinfektionen wirksam. Der Wirkungsmechanismus beruht auf der Unterdrückung der Vermehrung des Virus, indem der Transfer des für die Vermehrung der Mikrobe notwendigen Antigens blockiert wird. In dieser Hinsicht ähnelt es dem beliebten ausländischen Medikament Tamiflu, das um ein Vielfaches teurer ist.

Ingavirin aktiviert die Produktion von Interferon, das für die Bekämpfung einer Virusinfektion wichtig ist. Interferon verhindert das Eindringen von Fremdstoffen in die Körperzellen. In Gegenwart von Ingavirin wird die Produktion spezifischer weißer Blutkörperchen, die für die Zerstörung von Mikroben verantwortlich sind, erhöht.

Aktion Ingavirin im Körper:

  1. Reduziert die Vergiftung.
  2. Reduziert die Symptome der Krankheit.
  3. Reduziert die Dauer der Krankheit, einschließlich Fieber.

Ergoferon

Der Wirkungsmechanismus von Erhoferon beruht auf der Erhöhung der Produktion von Alpha und Gamma-Interferon zu Beginn und auf der Höhe der antiviralen Reaktion. Erhöht auch die Empfindlichkeit von Gamma-Interferon-Rezeptoren. Aufgrund der Wirkung auf histaminabhängige Reaktionen hat es eine ausgeprägte Antihistaminwirkung.

Dadurch wird die Schwellung der Schleimhäute von Luftröhre, Bronchien und Auswurf erhöht. Es wirkt entzündungshemmend aufgrund der Aktivierung der natürlichen Zytokine des Körpers.

Wirksam gegen Influenza A- und B-Viren, Herpesviren, ARVI, OCI mit viraler Natur, Meningo-Infektionen und durch Zecken übertragene Enzephalitis.

Wirksamkeit im Körper:

  • Schnelle Beseitigung der Symptome von ARVI.
  • Temperatursenkung am ersten Eintrittstag.
  • Reduktion von Ödemen und Bronchospasmen.
  • Verringerung der Wahrscheinlichkeit einer Verschlimmerung von Allergien während des Empfangszeitraums.

Was haben diese Medikamente gemeinsam?

Beide Medikamente gehören zur selben Klasse - antiviral . Das Risiko einer allergischen Reaktion ist minimal. Die Aufnahme sollte so früh wie möglich mit den ersten Symptomen der Krankheit beginnen. Geeignet sowohl zur Vorbeugung als auch zur Behandlung. Beeinträchtigen Sie nicht die Fortpflanzung und sind Sie sicher für diejenigen, die Kinder haben möchten.

Was ist der Unterschied

Ergoferon ist ein homöopathisches Mittel, sowohl antibakteriell (gegen Meningokokken) als auch antiviral, da es auf Interferonen basiert, die das Immunsystem bei Infektionskrankheiten stärken. In dieser Hinsicht hat es ein breiteres Anwendungsspektrum.

In der komplexen Therapie wird es zur Behandlung von Pertussis, Lungenentzündung mit bakteriellen Komplikationen, Varizellen, hämorrhagischem Syndrom, Rotoviren und Coronaviren eingesetzt.

Als Prophylaxe bei Epidemien einsetzen. Möglich, Kinder ab drei Monaten zu akzeptieren, sowie schwanger und stillend. Tabletten werden mehrmals täglich eingenommen und lösen sich unter der Zunge auf.

Es ist in zwei Darreichungsformen erhältlich: Tabletten und Pulver, wasserlöslich (für Kinder). Die Aufnahme beginnt an jedem Tag der Erkrankung und kann zur Vorbeugung innerhalb von 1 bis 6 Monaten erfolgen.

Ingavirin ist ein Medikament zur Bekämpfung der wichtigsten Viren in Epidemien. Seine Aufgabe ist es nur, sie zu zerstören.

Ingavirin wird einmal bis zu sieben Tagen oral eingenommen. Es ist nicht sinnvoll, es in das Behandlungsschema aufzunehmen, wenn der zweite Tag seit dem Zeitpunkt der Krankheit verstrichen ist. Es wird seltener zur Prophylaxe eingesetzt, und die Liste der Gegenanzeigen umfasst mehr: Schwangerschaft, Stillen, Alter bis zu 7 Jahren, individuelle Unverträglichkeit.

Es kommt in drei Freisetzungsformen vor: Gelatinekapseln mit dem Wirkstoff 30, 60 oder 90 mg.

Welches Medikament soll man wählen?

Der Arzt verschreibt das Medikament basierend auf der Krankengeschichte des Patienten. Ingavirin ist nur für Erwachsene und Kinder über 7 Jahre geeignet, die sich so schnell wie möglich erholen möchten.

Seine Wirksamkeit ist unabhängig von der Dosierung hoch und wird dadurch erreicht, dass der Wirkstoff das Virus "im Keim" abtötet. Die Hauptsache ist, die erste Kapsel vor dem zweiten Tag nach den ersten Symptomen zu trinken.

Viren, die keine Zeit haben, ihre krankheitsverursachenden und unerwünschten Eigenschaften zu zeigen, sterben ab und die Krankheitsdauer vergeht sanft. Aufgrund der kumulativen Wirkung in den gefährlichsten Jahreszeiten (Frühling-Herbst) kann Ingavirin zur Prophylaxe nach einer wöchentlichen Einnahme angewendet werden. Der Wirkstoff hat eine kumulative Wirkung, die bis zu drei Wochen anhält.

Seien Sie vorsichtig bei Menschen, die zu allergischen Reaktionen neigen, die sich in Form von Hautausschlägen und Rötungen der Schleimhäute äußern.

Ingavirin ist für Menschen unterschiedlichen Alters und Gewichts geeignet, da die Auswahl von drei Dosierungen jeden zufrieden stellt. Daher reduziert sich die Anzahl der Empfänge auf einen pro Tag.

Erhoferon geht weit über die Behandlung von Viruserkrankungen hinaus. Interferone in ihrer Zusammensetzung tragen zur Ernennung des Arzneimittels für verschiedene Infektionen und Pathologien bei, bei denen die Arbeit eines Immunmodulators erforderlich ist.

Die Erhöhung der Immunität erfolgt allmählich. Das Medikament wird für eine lange Zeit eingenommen, um ein stabiles Ergebnis zu erzielen. Daher kann es Probleme nicht so erfolgreich wie Ingavirin bewältigen.

Ergoferon ist für die jüngsten schwangeren und stillenden Kinder ab 3 Monaten geeignet, bei denen Ingavirin kontraindiziert ist. In den akzeptierten Behandlungsschemata wird dieser Immunmodulator ab drei Tabletten pro Tag verschrieben. Für einen Behandlungszyklus, zum Beispiel für die Grippe, benötigen Sie mehr als eine Packung. Es ist um ein Vielfaches teurer als Ingavirin.

Zusammenfassend

Ingavirin wirksam bei der Bekämpfung der Influenza, der besten russischen Version des ausländischen Äquivalents von Tamiflu. Es sollte im Falle eines schweren Krankheitsverlaufs unter Berücksichtigung seiner kumulativen Wirkung ausgewählt werden, um einen Rückfall innerhalb von drei Wochen zu verhindern. Seine sofortige positive Wirkung und die Verringerung der meisten Symptome am ersten Tag sprechen eindeutig für ihn.

Zusätzliche entzündungshemmende und immunmodulatorische Wirkungen werden perfekt mit dem Hauptzweck des Arzneimittels kombiniert.

Ergoferon sollte entscheiden, ob das Kind krank ist, schwanger ist oder stillt. Seine milde Wirkung in der Kombinationstherapie führt zu Immunität, Symptomreduktion und zusätzlichem Schutz vor Allergien.

Ergoferon rettet die Universalität in Situationen, in denen Ingavirin unbrauchbar ist. Als Hilfsmittel wird es bei der komplexen Therapie vieler Infektionskrankheiten gut funktionieren.

Empfohlen

Was ist der Unterschied zwischen Oliven und Oliven
2019
Welches Mittel ist besser als "Amoxicillin" oder "Biseptol"?
2019
Was ist besser und wirksamer für Haargel oder Wachs?
2019