Was ist der Unterschied zwischen aktiven und passiven Antennen?

Jeder, der sich für die eine oder andere Antenne entscheiden musste - sei es ein Fernseher oder ein Radio - stieß auf Konzepte wie eine aktive und eine passive Antenne. Gleichzeitig waren viele von ihnen in einer Sackgasse: Wie unterscheiden sie sich voneinander und welches ist eigentlich besser zu wählen?

Passive Antenne

Ein Merkmal jeder passiven Antenne ist, dass sie ein Signal nur aufgrund ihrer Geometrie (Form) aufnimmt und empfängt. Dementsprechend ist das Signal umso zuverlässiger, je größer die Fläche einer solchen Antenne ist.

Passive Antenne

Die Vorteile einer solchen Antenne können berücksichtigt werden:

  • Das Fehlen eigener Störungen und Störungen aufgrund der Tatsache, dass in einer solchen Antenne tatsächlich nichts induziert werden muss. Tatsächlich sieht seine Konstruktion keine Elemente vor, die elektromagnetische Strahlung erzeugen könnten.
  • Außergewöhnlich einfache Installation und Bedienung. Es ist lediglich erforderlich, die passive Antenne korrekt auf dem Boden auszurichten.
  • Die passive Antenne kann sogar unabhängig von Abfallmaterialien hergestellt werden. In der Regel ist der gesamte Aufbau einer solchen Antenne ein Metallrahmen mit einem Sendekabel oder -draht.
  • Passive Antenne benötigt keine separate Stromquelle.
  • Schließlich ist die Billigkeit der passiven Antenne zu erwähnen.

Es gibt jedoch passive Antennen und Nachteile:

  1. Es ist verschiedenen Arten von Interferenzen ausgesetzt, und die Qualität des Signals hängt stark vom Standort ab.
  2. Bei der Anordnung einer passiven Antenne muss ein Ort sorgfältig ausgewählt und eine genaue Ausrichtung vorgenommen werden, insbesondere wenn die Installation in einer Zone mit schlechtem Empfang erfolgt.
  3. In der Regel erfolgt die Installation einer passiven Antenne in größerer Höhe - bis zu 10 Metern, was die Anordnung eines speziellen Masts, zusätzliche Befestigungen usw. erfordert.
  4. Passive Antennen sollten einen ausreichend großen Empfangsbereich bieten, was sie sperrig und unpraktisch macht, beispielsweise in Innenräumen.
  5. Die Signalqualität kann durch eine Vielzahl von Faktoren beeinflusst werden: Gebäude, Bäume und Gelände sowie Wetterbedingungen.
Es wird daher empfohlen, die passive Antenne nur dort zu installieren, wo sich die Zone eines ziemlich zuverlässigen Signals befindet und keine zusätzliche Verstärkung erforderlich ist. Passive Antennen können sowohl interne als auch externe Typen sein. In der Regel wird es in Wohnungen in der Stadt installiert, in denen der Signalpegel normalerweise recht hoch ist. In Vororten, auf der Piste usw. Verwenden Sie normalerweise aktive Antennen.

Aktive Antenne

Die Besonderheit der aktiven Antenne besteht darin, dass das erfasste Signal spezielle Wandlereinrichtungen durchläuft und erst dann - direkt zum Empfangsgerät. Verschiedene Verstärker, Rauschunterdrücker, Decoder usw. können als Transformatoren fungieren.

Aktive Antenne

Solche Geräte können sowohl direkt an der Antenne selbst als auch außerhalb angebracht werden. Sie werden normalerweise über ein Haushaltsstromnetz gespeist, in einigen Fällen kann jedoch eine autarke Stromquelle in Form von Batterien oder Akkus angeordnet werden.

Vorteile aktiver Antennen:

  • Sie können von fast jeder Größe und Form hergestellt werden.
  • Aktive Antennen können fast überall installiert werden - in einem Raum oder außerhalb eines Raums. Die Qualität der Arbeit wird sowohl von der Geländehemmung als auch von Störungen durch Bäume, Gebäude usw. kaum beeinflusst.
  • Selbst ein niedriger Signalpegel für eine aktive Antenne ist kein Hindernis: Es wird durch zusätzliche Ausrüstung verstärkt.
  • In vielen aktiven Antennen können Sie die Verstärkung und Rauschunterdrückung einstellen.
  • Störungen, die bei Verwendung einer aktiven Antenne auftreten können, werden durch spezielle Entstörvorrichtungen ebenfalls beseitigt.

Gleichzeitig können die Nachteile aktiver Antennen berücksichtigt werden:

  1. Ihre relativ hohen Kosten.
  2. Technischer Aufwand: Immerhin wird in der aktiven Antenne eine Vielzahl von elektronischen Geräten eingesetzt.
  3. Für den korrekten Betrieb der aktiven Antenne ist eine konstante Spannungsquelle erforderlich.
  4. In einigen Fällen kann die Ursache der elektromagnetischen Störung als eigene Antennenausrüstung dienen. Sie werden jedoch auch durch spezielle „Noise Suppressors“ beseitigt.
  5. Manchmal ist die Installation und Konfiguration einer aktiven Antenne recht kompliziert.
  6. Aufgrund der großen Anzahl an elektronischen Bauteilen ist die Zuverlässigkeit der aktiven Antenne im Vergleich zur passiven Antenne, bei der streng genommen praktisch nichts zu brechen ist, geringer.

Daher wird empfohlen, die Antenne des aktiven Typs an Orten mit nicht sehr sicherem oder sogar schlechtem Signalpegel auszustatten. Zum Beispiel außerhalb der Stadt, in Berg- und Waldgebieten usw.

Die Hauptunterschiede zwischen aktiven und passiven Antennen

Der Hauptunterschied zwischen aktiven und passiven Antennen kann in der Anwesenheit oder Abwesenheit zusätzlicher elektronischer Geräte gesehen werden, die das Signal verstärken und Rauschen unterdrücken.

Infolgedessen unterscheiden sich aktive und passive Antennen hinsichtlich der Installationsmethode, der Anforderungen an das Vorhandensein einer Stromquelle und der Qualifikation des Masters, der die Antenne installiert. Wenn praktisch jeder eine passive Antenne ausrüsten kann, kann in den meisten Fällen nur ein qualifizierter Fachmann mit der korrekten Installation, Abstimmung und Fehlerbehebung der aktiven Antenne befasst sein.

Empfohlen

Was ist besser, um einen neuen Lada oder ein gebrauchtes Auto zu kaufen?
2019
Skoda Kodiaq oder Volkswagen Tiguan: Vergleich von Autos und was ist besser
2019
Der Unterschied zwischen Nationalstolz und Nationalismus
2019