Was ist der Unterschied zwischen Bierhefe und Bäckerhefe?

Hefe - Lebewesen, die auf der ganzen Welt für eine Vielzahl von Zwecken eingesetzt werden. Sie gehören einzelligen Pilzen an und es gibt ungefähr 1.500 Arten . Seit Tausenden von Jahren werden sie für die Herstellung von Getränken und Nahrungsmitteln verwendet. Historiker glauben, dass Bier in Ägypten vor mehr als 8.000.000 Jahren zu produzieren begann. Unter den Ruinen prähistorischer Städte befanden sich Bäckereien und Mühlsteine ​​sowie Bilder von Brauern und Bäckern während ihrer Arbeit.

Hefebrot begann vor etwa 2500 Jahren zu backen. In seinem Geschäft führte der Mensch die Auswahl der Hefen durch und führte neue Arten ein, zum Beispiel als neue Sorten von Gemüse und Früchten.

Da die Anzahl der Arten einzelliger Pilze sehr groß ist, sind nicht alle gleichermaßen für unseren Körper von Nutzen. Zum größten Teil bringen sie jedoch nur Vorteile und sind sowohl in der Lebensmittelindustrie als auch in der Landwirtschaft weit verbreitet.

Bäckerhefe

Arten von lebenden Organismen in der Backindustrie verwendet, ist nicht so sehr. Zum Backen von Backwaren werden nur solche Kulturen verwendet, die während des Wachstums Kohlendioxid emittieren. Dank dieser Eigenschaft wird Brot porös und prächtig. Es ist die Qualität der Hefe, die die endgültige Qualität des Brotes direkt beeinflusst. Wenn Sie frisches Brot auspressen und dann loslassen, muss es seine ursprüngliche Form annehmen, dann kann dieses Brot als Qualität bezeichnet werden.

Beim modernen Backen wird Hefe aus der Zuckerbohnenfamilie verwendet. Das heißt, Bakterien, die sich von Saccharose und Fructose ernähren. Im industriellen Maßstab werden solche Pilze auf Melasse gezüchtet, es handelt sich um eine Verschwendung von Rübenmasse bei der Herstellung von Zucker. Dass es viel Zucker als und bereitwillig enthält und Pilze isst. Auch für diese Zwecke ist geeignet und Melasse aus Zuckerrohr verwendet weniger häufig Kartoffeln oder Getreide, da die Hefe eine zusätzliche Verarbeitung erfordert.

Natürlich gab es früher keine industrielle Produktion von Pilzen, es wurde Sauerteig verwendet, der in jedem Haushalt Gold wert war. Das Rezept des Kochens wurde über Generationen weitergegeben, und ein richtig zubereiteter Sauerteig garantierte gutes Brot und dementsprechend exzellentes Essen. Die Herstellung des Sauerteigs selbst war von verschiedenen Ritualen und Zeichen begleitet.

Viele Faktoren beeinflussen die Herstellung eines Sauerteigs, da bereits ein geringer Temperaturabfall die Pilzkultur negativ beeinflussen kann. Und am Ende kann sich herausstellen, dass es nicht nur geschmacklos, sondern auch ungesund ist.

Verwenden Sie jetzt zum Backen verschiedene Hefesorten:

  • Gepresst - filtern Sie die fertige Kultur und füllen Sie sie erneut mit Wasser, und so pumpt die Maschine mehrmals die überschüssige Feuchtigkeit ab. Eine geringe Haltbarkeit von nicht mehr als zwei Wochen machte ihre Verwendung im Haushalt unbequem.
  • Trocken - Hergestellt aus den gleichen Komponenten wie das Extrudat, aber die gesamte Feuchtigkeit davon wird während des Trocknens bei niedriger Temperatur getrocknet.
  • Trocken, sofort - Aktivere und lebendigere Hefe im Vergleich zur üblichen Trockenhefe. Der Entwässerungsprozess findet unter Verwendung einer Vakuumeinheit statt. Sie müssen nicht in Zuckerwasser oder Sirup verdünnt werden, sondern können direkt während der Teigzubereitung zugesetzt werden.

Bierhefe

Es ist kein Geheimnis, dass der Geschmack von Bier direkt von der Qualität von Hopfen, Malz und Hefe abhängt. Gerstenmalz und Hopfen sind die Produkte, mit denen sich die Bierhefe ernährt. Gerste Vollkornprodukte werden mit Wasser gegossen und gekeimt. Dies geschieht, damit das Getreide aktivierter Zucker ist, der sich von Pilzen ernährt. Nachdem das Getreide gekeimt ist, wird es gemahlen und mit Hopfenzapfen versetzt. All diese Masse wird mit Wasser gegossen und für eine gewisse Zeit gekocht, am Ende stellt sich die Würze heraus, auf der die Hefe gewachsen ist.

Der spezifische Zeitrahmen, die Gerstensorten und das Temperaturregime machen jede Biermarke zu einem Unikat. Bei einigen Bieren wird keine Gerste, sondern Weizen oder Roggen verwendet.

Bei der Hefeherstellung gibt es zwei Arten:

  • Oben - lebe auf der Oberfläche der Würze und bilde einen Hut. Die Temperatur, bei der sie sich vermehren, beträgt 13-20 Grad Celsius.
  • Low- End - Am Ende des Prozesses setzt sich die obere Hefe auf dem Boden ab, und bereits bei einer niedrigeren Temperatur von 7-10 Grad Celsius arbeiten sie weiter an der Würze.

Studien haben gezeigt, dass Bierhefe ein enormes Heilungspotential besitzt. Hier sind die wichtigsten Elemente, die für den menschlichen Körper nützlich sind:

  • Aminosäuren, praktisch alle der wissenschaftlichen Liste bekannt.
  • Proteine, die im Körper gut verdaulich sind.
  • Kohlenhydrate.
  • Die ganze Gruppe der Vitamine B, Vitamine PP, H, E, D.
  • Fettsäuren.
  • Mineralstoffe, darunter Magnesium, Calcium, Zink, Phosphor, Eisen.

Aufgrund dieser Zusammensetzung gewann Bierhefe und seine Popularität als aktiver biologischer Zusatzstoff. Es hilft, die Immunität zu stärken, die Vitalität und Effizienz zu steigern. Im Übrigen ist ein positiver Effekt auf die Arbeit des gesamten Verdauungssystems und die Regeneration der Haut festzustellen.

Die Hauptunterschiede zwischen Bier und Bäckerhefe

  1. Bierhefe wird nicht zum Backen verwendet. Sie hören bei hohen Temperaturen auf zu arbeiten.
  2. Bäckerhefe wird nicht als Medikament verwendet.
  3. Der Züchtungsprozess von Pilzen ist völlig anders.
  4. Für die industrielle Herstellung von Vitamin D wird Bierhefe verwendet.

In letzter Zeit gab es viele Kontroversen über die Verwendung von Hefe für Lebensmittel, da einige dieser Pilze das stärkste Gift sind, andere mit Genauigkeit und umgekehrt. Jeder hat seinen eigenen Standpunkt, aber sie haben unseren Planeten lange vor dem Erscheinen der Menschheit bewohnt.

Empfohlen

Was ist der Unterschied zwischen der Staatsanwaltschaft und der Polizei?
2019
Was ist der Unterschied zwischen Metall- und Holzbohrern?
2019
Was ist der Unterschied zwischen Carven und Dauerwelle?
2019