Was ist der Unterschied zwischen bleihaltigem und bleifreiem Benzin?

Fahrzeuge müssen regelmäßig gefüttert werden . Diese Wahrheit kennt jeder Autobesitzer. Bei einem Besuch an der Tankstelle stehen die Fahrer vor einer schwierigen Frage zur Wahl des Benzins. Blei und bleifreier Kraftstoff werden verwendet, um das Eisenpferd zu sättigen. Welche Flüssigkeit, um ihre Präferenz zu geben? Eine detaillierte Studie zu jedem Automobilprodukt hilft bei der Beantwortung dieser Frage.

Mit verbleitem Benzin

Bleikraftstoff ist ein Produkt, das durch Mischen von Kraftstoff mit bestimmten Arten von Zusatzstoffen hergestellt wird . Im Falle einer bleihaltigen Flüssigkeit ist das Additiv Tetraethylblei. Der vorgestellte Stoff verbessert die Qualität von Benzin um ein Vielfaches und erhöht gleichzeitig seine Oktanzahl. Der letzte Faktor bestimmt, wie robust und haltbar Benzin für die Selbstentzündung während der Kompression ist. Bei der Erzeugung werden dem Kraftstoff Alkali und Säuren (in geringen Mengen) zugesetzt.

Der berühmte Kraftstoff wurde von General Motors mit dem einzigen Ziel entwickelt, die aus Benzin gewonnene Wärmeenergie zu erhöhen. Es geschah im Jahr 1921. Die Kraftstoffproduzenten verbargen vor den Arbeitern und der einfachen Bevölkerung die schreckliche Wahrheit - in der Zusammensetzung der bleihaltigen Flüssigkeit gibt es schädliche und sogar giftige Substanzen, die für das menschliche Leben gefährlich sind. Diese Komponente ist Blei. Die Öffentlichkeit erfuhr erst nach dem Zweiten Weltkrieg von den schädlichen Auswirkungen von Blei auf die menschliche Gesundheit und die Umwelt. Wirkliche Versuche, die Situation zu ändern und die globale Verschmutzung des Planeten zu stoppen, wurden jedoch erst in den 1970er Jahren unternommen. Zahlreiche Labortests haben immer wieder die Schädlichkeit des eingesetzten Kraftstoffs nachgewiesen. In den 80-90er Jahren gelang es ihnen dank der Fürsorge der Bürger, die Giftproduktion zu senken.

Seit 2000 ist Blei in europäischen Ländern verboten. In den USA und in Russland ist die Verwendung solcher Kraftstoffe derzeit offiziell verboten. Verwenden Sie in den dargestellten Staaten anstelle von giftigem Kraftstoff ein anderes Fahrzeugprodukt.

Eigenschaften der bleifreien Flüssigkeit

Das bleifreie Produkt wird als Kraftstoff bezeichnet, der aus der Wiedervereinigung des Kraftstoffs mit anderen umweltfreundlicheren Zusatzstoffen resultiert. In der zu diskutierenden Flüssigkeit befindet sich kein Tetraethyl-Blei. Langzeitversuche von Wissenschaftlern auf dem Gebiet der Brennstoffdetonation wurden mit Erfolg gekrönt. Bleifreie Erfindungen enthalten Ester und spezielle Alkohole.

Solche Komponenten erhöhen die Oktanzahl von Benzin. Das Fehlen von Blei verringert die Kraftstoffeffizienz, schadet jedoch nicht der Umwelt in großem Umfang. Die präsentierte Flüssigkeit hat eine bestimmte Farbe. Bleifreie Spezialfarbstoffe. Es gibt verschiedene Arten solcher Brennstoffe:

  • AI-98 . Die teure Art von Benzin ist für Premium-Autos konzipiert. Das maximal gereinigte Produkt hat bei den Autobesitzern noch keine allgemeine Popularität erlangt, da der Benzinpreis nicht immer seiner Qualität entspricht.
  • AI-80 . Schlechte Qualität, aber weit verbreiteter Kraftstoff. Entwickelt für landwirtschaftliche Fahrzeuge, Lastwagen und Motorräder. Für ausländische Kraftfahrzeugtechnik ist das Produkt nicht geeignet.
  • AI-92 . Weit verbreiteter Benzintyp. Hochwertige Lebensmittel sind ideal für alte und inländische Autos. Die Wirkung der Flüssigkeit verringert nicht die Betriebsfähigkeit des Automotors.
  • AI-95 . Bleifreies Qualitätsbenzin. Der einzige Nachteil des beanspruchten Produkts sind seine Kosten.

Es ist Zeit, die vorgestellten Ressourcen zu vergleichen.

Vergleich und Nuancen der Anwendung

Es gibt verschiedene Ähnlichkeiten zwischen den beiden Kraftstoffarten. Sowohl im ersten als auch im zweiten Produkt werden Additive, also Zusatzstoffe, beobachtet. Die besprochenen Kraftstofftypen werden zum gleichen Zweck verwendet - zum Betanken von Fahrzeugen. Beide Produkte haben ihre Entstehungsgeschichte und beeinflussen auf ihre Weise die umliegende Welt.

Blei- und bleifreie Produkte unterscheiden sich jedoch stark voneinander. Die erste Kraftstoffart ist also mit schädlichen und giftigen Elementen gefüllt, während die zweite Version des Automobilantriebs aus umweltfreundlichen Komponenten besteht. Der Unterschied ist im Ausmaß des Einflusses von Kraftstoff auf Mensch und Umwelt zu beobachten. Verbleites Produkt ist äußerst gefährlich für die menschliche Gesundheit und die Außenwelt. Sein Anhänger ist weniger gefährlich für die Menschen und den gesamten Planeten. Bleifreies Benzin wird mit speziellen Farbstoffen ergänzt. Verbleites Produkt wird in seiner natürlichen Form hergestellt.

Da in vielen Ländern ein bleihaltiges Produkt gesetzlich verboten ist, empfehlen Experten den Autobesitzern, ein gleichwertiges zu verwenden. Bleifreies Benzin wird je nach Fahrzeugtyp verwendet. AI-80-LKWs sind für LKWs geeignet, während Sie für PKWs eine andere Flüssigkeit einfüllen sollten (AI-95). Bei der Auswahl eines Kraftstoffs sollte auf dessen Farbe geachtet werden. Bleifreier Kraftstoff enthält Farbstoffe. Aufgrund von Unachtsamkeit oder Unwissenheit werden einige Autobesitzer Opfer betrügerischer Unternehmen, die eine Kraftstoffsorte nach der anderen ausgeben. Daher ist es zum Zeitpunkt des Füllens des Fahrzeugs wichtig, besonders wachsam zu sein.

Die richtige Wahl des Benzins - ein Garant für Qualität und Langzeitbetrieb des Autos. Unter Berücksichtigung der präsentierten Fakten schützen sich Autobesitzer und die Umwelt vor giftigen Substanzen.

Empfohlen

Was unterscheidet Lungenentzündung von Tuberkulose: Merkmale von Krankheiten
2019
Router und Modem: Was ist das und was ist der Unterschied
2019
Was ist besser und wirksamer Hexicon oder Depantol?
2019