Was ist der Unterschied zwischen Carven und Dauerwelle?

Es gibt verschiedene Arten von Salonhaarpermen: traditionelle Chemie, Schnitzen, Biowelle usw. Wenn Sie den Unterschied zwischen diesen kennen, können Sie die Methode wählen, die am besten zu Ihrem Haar passt. In diesem Artikel werden wir über Chemie und Schnitzen sprechen.

Jeder chemische Effekt zerstört zunächst die Haarstruktur. Aber Schönheit erfordert Opfer, daher sollte man es vorziehen, sparsame Curling-Methoden anzuwenden, um zwischen der Gesundheit der Haare und dem Wunsch, Besitzer romantischer Locken zu werden, zu wählen. Das Schnitzen unterscheidet sich von der Chemie dadurch, dass es das Haar weniger verwöhnt, aber es dauert relativ kurz. Darüber hinaus ist es nicht für jedermann geeignet. Möchten Sie mehr wissen? Lesen Sie unseren Artikel bis zum Ende.

Dauerwelle: Funktionen, Vor- und Nachteile

Zum ersten Mal machte der deutsche Friseur Karl Nessler 1908 eine chemische Dauerwelle. Er experimentierte an seiner Frau Catherine. Ihr Haar hat lang anhaltende Locken, die dann jedoch stark auszufallen begannen. Trotz der extremen Art des Verfahrens war die Dauerwelle in der Sowjetunion sehr beliebt. Einige Damen machen es immer noch.

Die Hauptkomponente der Lösung für die Chemie ist Thioglykolsäure. Die Lösung dringt in die Haarstruktur ein, ohne jedoch die Schuppen zu öffnen, und verleiht dem Haar Steifheit und Elastizität, sodass Sie eine anhaltende Lockenbildung von bis zu sechs Monaten aufrechterhalten können.

Aber die Säureperm zerstört die Haarstruktur. Dieser Vorgang ist irreversibel und die Haare können nicht wiederhergestellt werden. Nach der Chemie sehen sie schwach und langweilig aus. Wir müssen warten, bis sie vollständig nachgewachsen sind.

Um den Locken mehr Natürlichkeit und Weichheit zu verleihen, wird eine alkalische Dauerwelle verwendet. Es gilt als schonend, da die alkalische Lösung weniger aggressiv auf Haut und Haar wirkt. Gleichzeitig öffnen sich im Gegensatz zur Säurechemie die Haarschuppen und die Zusammensetzung dringt frei ins Innere ein. Eine solche Dauerwelle ist jedoch relativ kurzlebig: Die Locken richten sich nach und nach innerhalb von 2 Monaten auf. Trotzdem ist dieses Verfahren alle die gleiche Chemie, da die alkalische Zusammensetzung auch Thioglykolsäure und Ammoniak enthält.

Wir sehen also, dass Dauerwelle viele Minuspunkte hat. Die Hauptvorteile liegen in der Langzeitwirkung und den relativ geringen Kosten im Vergleich zu anderen modernen Lockenarten.

Carving: Funktionen, Vor- und Nachteile

Carving ist eine sanfte oder leichte Version einer Dauerwelle. Manchmal wird es als langfristiges Styling bezeichnet. Für dieses Verfahren werden Geräte in verschiedenen Formen und Größen verwendet: volumetrische Lockenwickler, Spiralen, Roller, Bumerangs, Spulen usw. Am häufigsten werden Haare an Geräten unterschiedlicher Größe an verschiedenen Stellen des Kopfes angeschraubt.

Haare schnitzen

Nach dem Einrollen der Strähnen auf den Lockenwicklern imprägniert der Meister das Haar mit einer speziellen Lösung, die das Haar nicht nur nicht verwöhnt, sondern es auch mit nützlichen kationischen Polymeren und Provitaminen pflegt. Nach einer gewissen Zeit werden die Lockenwickler entfernt und die Haare mit viel warmem Wasser gewaschen. Im Durchschnitt dauert der gesamte Vorgang 2 Stunden.

Das Schnitzen ermöglicht es Ihnen, Ihrem Haar verschiedene Formen zu geben: verdrehte Spitzen, leichte Nachlässigkeit, Locken, Grundvolumen, die Aufteilung der Hotelsträhnen. Dazu brauchen Sie nur einen runden Kamm und ein Haarspray.

Schnitzen hat viele Vorteile. Erstens schadet es dem Haar praktisch nicht . Zweitens macht es die Frisur stilvoll und ordentlich. Drittens trocknet das Haar leicht aus, was sich positiv auf fettiges Haar auswirkt. Viertens erfordert nicht die Verwendung von speziellen Haarpflegeprodukten. Fünftens kann es nur an den Wurzeln oder Spitzen erfolgen.

Das Schnitzen hält relativ kurz an: nur ein bis zweieinhalb Monate. Es gibt jedoch spezielle Mittel, um seine Gültigkeit zu verlängern. Das Schnitzen ist jedoch nicht für Frauen mit sehr langen, schweren und glatten Haaren geeignet, da es auf sie fast keinen Einfluss hat.

Ähnlichkeiten und Unterschiede zwischen Dauerwelle und Carving

Die Hauptähnlichkeit der chemischen Dauerwelle mit dem Schnitzen besteht darin, dass das Schnitzen im Wesentlichen eine Art Chemie ist. Der Zweck dieser Verfahren ist derselbe - die Schaffung von dauerhaften Locken. Und sie sind gleich: In beiden Fällen werden unterschiedliche Lockenwickler und eine spezielle Lösung verwendet. Beide Verfahren sind für Haare jeder Länge geeignet, verleihen dem Haar Volumen und erleichtern das Styling.

Die Unterschiede zwischen der Dauerwelle und dem Schnitzen sind wie folgt:

  1. Dauerwelle sorgt für eine dauerhafte, elastische Locke, und das Schnitzen zielt eher auf die Erzeugung volumetrischer, gehorsamer Locken ab.
  2. Die Lösung für die Chemie ist aggressiver als für das Schnitzen, daher hält die Dauerwelle viel länger, verdirbt aber das Haar.
  3. Die chemische Lösung wirkt auf die inneren Schichten des Haares und während des Schnitzens sind nur die äußeren Schichten betroffen.
  4. Die Zusammensetzung zum Schnitzen kann in Abhängigkeit von der Härte und Dicke des Haares variieren, und dieselbe Lösung wird für die Chemie verwendet.
  5. Nach einer Dauerwelle wächst lockiges Haar, und der Unterschied zwischen geraden Wurzeln und gelockten Spitzen ist deutlich sichtbar, nachdem die Locken nach und nach geglättet wurden und die Grenze zwischen geraden und gelockten Haaren geglättet ist.

Wir hoffen, unser Artikel hat Ihnen geholfen, die richtigen Schlussfolgerungen zu ziehen und zu verstehen, welche Art von Styling für Sie richtig ist.

Empfohlen

Was ist der Unterschied zwischen Sprotte und Sprotte
2019
Technische und Katasterpässe - was ist der Unterschied
2019
Was ist der Unterschied zwischen einem neuen und einem restaurierten iPhone?
2019