Was ist der Unterschied zwischen dem Konzept "König" und "König"

In Verbindung mit den häufig erwähnten Namen der Staatsoberhäupter einiger Staaten wird es notwendig, die Unterschiede zwischen den Konzepten eines Königs und eines Königs zu verstehen. In den meisten Fällen hilft dies, die Konzepte der Monarchie und des Monarchen zu verstehen.

Über Monarchen und Monarchen

In der Antike, als die ersten Staaten infolge globaler sozialer Veränderungen entstanden. Sie hatten die Regierungsform, in der eine Person ganz oder teilweise die höchste Staatsgewalt ausübte. Diese Regierungsform wurde die Monarchie und der oberste Herrscher - der Monarch - genannt . Für viele hundert Jahre seiner Entwicklung erschienen Monarchien, in denen die Macht des Monarchen absolut war. In konstitutionellen Monarchien wurde es durch konstitutionelle oder ungeschriebene Gesetze eingeschränkt. Unter der parlamentarischen Monarchie sind die Funktionen des Monarchen überwiegend repräsentativ.

Die dualistische Monarchie geht davon aus, dass der Monarch über die gesetzlichen Funktionseinschränkungen hinaus uneingeschränkte Entscheidungsfreiheit hat. Monarchien hatten ihre eigenen Merkmale in Übereinstimmung mit lokalen Traditionen, dem Einfluss des Adels und der Kirche.

Der Monarch könnte seine Macht durch Erbschaft als Ergebnis von Wahlen oder einer Kombination dieser beiden Optionen erhalten. Er konnte seine alleinige Autorität für das Leben ausüben oder indem er sie nach Tradition oder Gesetz und durch Erbschaft erhielt.

Der Monarch vertritt den Staat in den Beziehungen zu anderen, verkörpert die nationale Einheit und den traditionellen Charakter der Machtkontinuität. Es hängt nicht von staatlichen Stellen ab und ist durch Immunität geschützt. Abhängig von den historischen Traditionen wurden nationale und regionale Merkmale des Monarchen unterschiedlich genannt. Er könnte ein Kaiser, ein König, ein König, ein Sultan, ein Emir, ein Khan, ein Prinz, ein Herzog usw. sein. Einer der am weitesten verbreiteten Titel eines Monarchen ist ein König und ein König.

Wer ist der König?

Der königliche Titel ist aus dem zehnten Jahrhundert bekannt, als er von einem und den bulgarischen Fürsten angenommen wurde. Es wurde von den Slawen benutzt, als sie über die Kaiser von Rom und Byzanz sprachen. Später wurde es Souverän von Israel und Judäa genannt. Der königliche Titel wurde den Herrschern der Goldenen Horde nach der Invasion der Tataren und Mongolen verliehen. In der gemeinsamen russischen Sprache des 19. Jahrhunderts nannte man jeden Monarchen, wie zum Beispiel die Könige von Armenien und Georgien, das antike Griechenland und das antike Ägypten.

Die Monarchen in Russland vom 16. bis zum 18. Jahrhundert waren die Haupttitel des Königs. Im Laufe der Zeit wurde es durch das kaiserliche ersetzt, wurde aber auch bei der Übertragung des vollen Titels des russischen Monarchen weit verbreitet. Systematisch begann es im Mittelalter eingesetzt zu werden. So wurde Iwan IV. Der Schreckliche in der Mitte des 16. Jahrhunderts zum Zaren von ganz Russland gekrönt und der Staat begann, das russische Königreich zu heißen.

Iwan der Schreckliche

Trotz der Annahme des kaiserlichen Titels durch Peter I. im Jahr 1721 wurde der Titel "Zar" weithin verwendet, bis die Monarchie im Jahr 1917 liquidiert wurde. In der vollständigsten Auflistung des Titels des letzten russischen Kaisers Nikolaus II . Wurde erwähnt, dass er König von Kasan, Astrachan, Pole, Sibirier, Georgier, König von Chersones von Tauride usw. war. Im Juli 1917 wurde seine gesamte königliche Familie, einschließlich fünf Kinder, erschossen. Die Herrschaft der Könige in Russland ist vorbei.

Nikolai der Zweite

Der Titel "König" wurde von den Monarchen einiger slawischer Staaten verwendet, in deren Sprachen das Wort bis heute überlebt hat. Das Gebiet, auf das sich die Macht des Königs erstreckte, wurde das Königreich genannt. Heute beziehen sich die Wörter "König" und "Königreich" auf Anachronismen. Nach der russischen Sprachtradition wird das Wort "König" gewöhnlich für Monarchen verwendet, die in der Antike regierten. Im Gegensatz dazu verwenden die meisten europäischen Sprachen den Titel, der als „König“ ins Russische übersetzt wird.

Wo leben Könige?

Heute gibt es achtzehn Staaten, an deren Spitze Könige und Königinnen stehen. Davon sieben in Europa und Asien, drei in Afrika und einer in Ozeanien.

Die Namen "König" sowie "König" sind Titel von Monarchen. Es wird angenommen, dass das Wort "König" aufgrund der Vereinfachung des slawischen Namens Karls des Großen, des römischen Kaisers und Frankenkönigs, auftauchte. Er gründete die karolingische Dynastie. Es wird angenommen, dass der königliche Titel mit dem Katholizismus verbunden ist. Fast bis zur Mitte des 16. Jahrhunderts wurde er vom Papst bewilligt. Die Monarchen der orthodoxen Länder stimmten dem zu.

Unter den Vertretern der slawischen Staaten Osteuropas wurde dieser Titel vom Papst Daniel Galitsky und dem Herrscher des Großherzogtums Litauen Mindovg verliehen . Könige erschienen im zwanzigsten Jahrhundert, wie es war. Jordanien, Marokko und Saudi-Arabien. Bis jetzt gibt es in Europa ganze königliche Dynastien, die eine lange Geschichte haben. Moderne Könige haben nicht die Kräfte, die ihre fernen Vorfahren hatten.

Daniil Galitsky

Das Potenzial der königlichen Macht ist jedoch nicht ausgeschöpft. Viele Herrscher sind ein Symbol für hohe moralische Autorität in der Nation. Ein Beispiel sind die Könige und Königinnen des britischen Königshauses. Einige Könige sind seit Jahrzehnten auf dem Thron. So besetzte der verstorbene König von Thailand im Oktober 2016 seit 1946 seinen Thron und war der dienstälteste Monarch der Welt. Über 70 Jahre seiner Herrschaft im Land fanden 19 Staatsstreiche statt, zwei Dutzend Regierungschefs wechselten, das Grundgesetz änderte sich 17 Mal.

Phumipon Adulyadej - König von Thailand von 1946 bis 2016

Normalerweise wird der König mit den Worten " Eure Majestät " angesprochen, aber in einigen Fällen, zum Beispiel in Bezug auf die spanischen Monarchen, klingt dies wie "Eure katholische Majestät". Es gab auch einen Vizekönig in Spanien, der kein Titel war und nicht geerbt wurde. Es wurde von den Gouverneuren des Königs in abgelegenen Provinzen besetzt.

Gibt es da einen Unterschied?

Es gibt keinen grundsätzlichen Unterschied zwischen dem König und dem König . Sie haben in der Tat den gleichen Status und ähnliche Funktionen . Die russische Tradition betrachtet den Zaren jedoch als den direkten Vertreter des göttlichen Willens. Der König handelt manchmal als Gottes Diener. Darüber hinaus wurde das Konzept des "Königs" Eigentum der Geschichte, und die Könige beteiligen sich heute aktiv am öffentlichen Leben mehrerer Länder.

Empfohlen

Jess oder Silhouette - welches Tool ist besser und effektiver
2019
Was ist besser, um einen neuen Lada oder ein gebrauchtes Auto zu kaufen?
2019
Wie unterscheidet sich ein Spielemonitor vom üblichen und lohnt es sich, ihn zu kaufen?
2019