Was ist der Unterschied zwischen einem Damenrad und einem Herrenrad?

Ein Fahrrad zu kaufen ist ein entscheidender Schritt, denn Dieses einfache Fahrzeug ist heute ziemlich teuer. Natürlich gibt es mittlerweile eine Vielzahl von Fahrradherstellern. Alle von ihnen unterscheiden sich voneinander in den Produktionsmaterialien, dem zusätzlichen Zubehör, den Größen, dem Verwendungszweck, dem Alter und dem Geschlecht der Verwendung eines bestimmten Modells. Es ist anzumerken, dass es nicht erforderlich ist, dass ein gewöhnlicher Bürger alle Feinheiten von Herstellungsmaterialien, das Format von zusätzlichem Zubehör, Steuerhebel und andere Feinheiten des Fahrradgeschäfts versteht, aber es ist notwendig, die Unterschiede zwischen Fahrrädern für Frauen und Männer zu verstehen.

Eigenschaften von Herrenrädern

Es ist anzumerken, dass moderne Fahrradhersteller versuchen, alle Modelle universell zu machen, d.h. Dass jedes Fahrrad sowohl für Frauen als auch für Männer geeignet ist. Selbstverständlich sind in der Modellpalette von jedem Hersteller sichtbare charakteristische Merkmale von Herrenfahrrädern erkennbar.

Der erste, bedeutendste Unterschied beim Herrenrad ist die höhere Position des oberen Querträgers des Rahmens . Dies ist normalerweise darauf zurückzuführen, dass Männer auf dem Fahrrad sitzen und sein Bein über den Sattel werfen. Eine solche Anordnung des Rahmenquerträgers erhöht die Steifigkeit des gesamten Fahrrads als Ganzes. Dies geschieht aufgrund der Tatsache, dass das Gewicht eines durchschnittlichen Mannes größer ist und das Fahrrad unter schwerer Last steht. Erwähnenswert ist, dass ein derartiger Unterschied im Rahmen nur bei Mountainbike- und Freizeitradmodellen spürbar ist, da Für sie ist dieser Rahmentyp obligatorisch. Ein Herrenrad zeichnet sich durch die allgemeine Massivität seiner Elemente aus. Auch dies geschieht, um sicherzustellen, dass das Fahrrad aufgrund des Gewichts des Fahrers schweren Belastungen standhält. Ab hier folgt die Tatsache, dass alle Elemente des Herrenfahrrads für eine höhere Belastung ausgelegt sind als die Elemente und Baugruppen des Damenfahrrads.

Normalerweise hat ein Herrenrad ein Lenkrad, das gerade ist oder eine leichte Durchbiegung mit einer ausreichend großen Breite aufweist. Dies liegt an der Tatsache, dass Männer breitere Schultern haben und der Griff des Fahrers hinter dem Lenkrad breiter sein sollte.

Wenn wir von Steuerhebeln (Gangschaltung und Bremshebel) sprechen, haben sie ein erweitertes Format. Bei den Top-Bikemodellen sind die Bremsgriffe unter den „zwei Fingern“ ausgeführt und haben eine charakteristische Aussparung, dank derer der Zugang zur Bremsanlage noch schneller erfolgen kann. Die Bremsen an guten Fahrrädern sind Scheibenbremsen Felge kann es nicht ertragen, einen massigen Mann mit hoher Geschwindigkeit zu halten. Der Gangwahlschalter ist langlebig und kann eine große Anzahl von Schaltzyklen aushalten.

Reifen von Herrenfahrrädern weisen normalerweise ein höheres Profilmuster auf (das hängt natürlich mehr vom Verwendungszweck des Fahrrads ab) und haben auch eine größere Breite im Vergleich zu Reifen von Damenfahrrädern.

Eigenschaften von Frauenfahrrädern

Ein wesentliches Merkmal eines Damenrades ist ein tief angesetzter Querträger . Es ist erwähnenswert, dass diese Tatsache auf Frauenfahrrädern jedes Formats verfolgt werden kann. Das heißt, wenn Sie ein Modell eines Fahrrads mit einem tief sitzenden Rahmen sehen, handelt es sich in 100% der Fälle um ein weibliches Modell. Dies wird gemacht, um es für Frauen bequemer zu machen, ihre Beine über den Rahmen zu werfen, um vom Fahrrad zu klettern. Normalerweise hat der Rahmen bei Walking-Modellen eine große Biegung, während er bei Mountain- oder MTB-Modellen entlang der Zahnstange leicht abgesenkt ist. Der Sattel des Damenfahrrads ist normalerweise größer und hat einen federbelasteten Gepäckträger. Dank dieser Tatsache eignet sich das Damenrad besser für einfache Spaziergänge. Es ist anzumerken, dass die überwiegende Mehrheit der Frauenfahrräder ausschließlich in der Walking-Version hergestellt wird.

Die Steuerhebel der Damenräder fahren ruhiger und werden auch bei geringerem Kraftaufwand gedrückt. Wie oben erwähnt, eignen sich Felgenbremsen besser für Damenfahrräder, mit denen Frauen diese effektiv steuern können.

Preisunterschiede zwischen männlichen und weiblichen Fahrradmodellen

Ansonsten werden Frauenfahrräder aus billigeren Materialien hergestellt, und solche Fahrräder sind im Vergleich zu Herrenmodellen leichter. Und natürlich ist der Hauptunterschied zwischen diesen beiden Fahrradtypen ihr Wert. Immer sind männliche Models teurer als weibliche. Dies liegt an der Tatsache, dass Frauenräder aus billigeren Materialien hergestellt werden. Die Nachfrage nach Herrenrädern ist größer, daher ist der Verkauf teurer und manchmal rentabler.

Empfohlen

Was ist der Unterschied zwischen weniger und weniger?
2019
Wie unterscheiden sich Algen von anderen Pflanzen?
2019
Welches Medikament ist besser und wirksamer als Meteospasmil oder Espumizan?
2019