Was ist der Unterschied zwischen einem Schnitt und einem Schnitt in der Zeichnung?

Für ein klares Verständnis der Antwort auf die gestellte Frage muss der Leser seine eigene räumliche Vorstellungskraft ernsthaft belasten.

Technische Grafiken zur Darstellung von Informationen über umgebende Objekte

Abschnitte / Schnitte sind in der Zeichnung eindeutig enthalten - diese Art von technischen Grafiken, bei denen auf dem Träger (Papier, Film, Transparentpapier usw.) Bilder von Objekten in Projektionen nach bestimmten Regeln und Maßstäben mit Hilfe von grafischen Grundelementen erstellt werden: Punkte, Liniensegmente / gekrümmte Linien, zusätzliche Symbole und Symbole usw.

Jede Zeichnung dient dem endgültigen Verständnis / der endgültigen Interpretation durch eine Person und sollte nach standardisierten Regeln erstellt werden, die im Wesentlichen Anweisungen zum Codieren von Informationen zu einem interessierenden Thema darstellen, um dessen Redundanz zu minimieren. In Russland werden die formalen Anforderungen für Zeichnungen konsolidiert und in den entsprechenden GOST zur Dokumentation dargestellt.

Abschnitte und ihre Typen

Unter dem Querschnitt versteht man das Bild, das durch die mentale Zerlegung des interessierenden Objekts in eine auf eine bestimmte Weise ausgerichtete Ebene entsteht. Wenn das Objekt „in Farbe eingeweicht“ ist und die Ebene real und transparent ist, ist der Abschnitt die „farbige Spur“, die das Objekt selbst auf der Schnittebene hinterlassen würde, wenn es zerlegt wurde. In der Zeichnung wird die sich ergebende Querschnittsform durch schräge Schattierung deutlich unterschieden, und die Querschnitte selbst werden in entfernte (außerhalb des Umrisses des Objektmusters) und überlagerte (über dem entsprechenden Objekttyp) Bereiche unterteilt.

Geneigter Abschnitt

Zusätzlich geben die Pfeile die Blickrichtung und die Position der Schnittebene an, und die Buchstaben definieren den eindeutigen Namen. Normalerweise werden Schnitte in einem ähnlichen Maßstab wie das Hauptbild erstellt, andernfalls wird der verwendete Maßstab deutlich angegeben. Sie unterscheiden auch gerade und schräge / geneigte (abgewinkelte) Abschnitte in Bezug auf die Koordinatenachsen.

Abschnitt

Schnitte und ihre Typen

Ein Schnitt bedeutet ein Bild eines Objekts, bei dem es mental mit einer oder mehreren Ebenen zerlegt wird, und der verbleibende sichtbare Teil des Teils, der erhalten wird, nachdem der Teil entfernt wurde, der sich vor dem Betrachter in der Schnittebene befinden würde, wird auf dem Schnitt deutlich gezeigt. Somit ist der Abschnitt per Definition nur ein Teil des Abschnittsbildes.

Profil geschnitten

Einfache Schnitte werden normalerweise in horizontal / profil / frontal unterteilt - entsprechend ihrer räumlichen Position relativ zu den entsprechenden Koordinatenachsen. Neben den durchgehenden Schnitten werden häufig auch lokale (lokale) Schnitte verwendet, die notwendig sind, um die detaillierte Gestaltung des abgebildeten Objekts an einer bestimmten Stelle zu erläutern.

Arten von Schnitten

Komplizierte Schnitte werden normalerweise in Stufen unterteilt (die Schnittebenen selbst sind parallel zueinander, aber durch einen signifikanten und normalerweise ungleichen Abstand voneinander getrennt) und gebrochen (hier liegen die Ebenen in unterschiedlichen Winkeln zueinander, die nicht mit dem richtigen Winkel übereinstimmen). Der Abschnitt wird verwendet, um die Aussagekraft / Informativität des Zeichnungsbildes zu erhöhen, sodass keine strengen Einschränkungen hinsichtlich der zulässigen Komplexität der Konstruktion bestehen: Beispielsweise kann ein komplexer, abgestufter Abschnitt eines Teils problemlos drei oder mehr Schnittebenen enthalten.

Kurze Zusammenfassung

  1. Ein Querschnitt ist die einfachste Form, die interne Struktur eines Objekts anzuzeigen - während die Schnittebene für jeden neuen Schnitt immer dieselbe ist.
  2. Der Ausschnitt des Objekts reflektiert nur das, was eindeutig in seine Ebene fällt, und den Ausschnitt - all dies plus das, was sich vom Betrachter hinter der Sekantenebene befindet (nach der mentalen Entfernung des Teils des Objekts, der näher am Betrachter liegt).
  3. Der Abschnitt ist ein integraler Bestandteil des Abschnittsbildes, d.h. section - eine komplexere (zusammengesetzte) Form der Anzeige von Informationen über das Objekt.
  4. Im Gegensatz zu einem Abschnitt kann ein lokaler (lokaler) Abschnitt das interessierende Objekt nur teilweise ausschneiden, wenn es erforderlich ist, seine interne Struktur zu betonen.
  5. Neben den einfachsten Schnitten (in einer Ebene) gibt es auch komplexe Schnitte: Ein solcher Schnitt kann ein gemeinsames Bild vereinen, das von mehreren Schnittebenen auf einmal erstellt und auf eine bestimmte Weise gruppiert wird (die sogenannten gestuften / gebrochenen Schnitte).

Empfohlen

Inwiefern unterscheiden sich Polaroidbrillen von normalen Brillen?
2019
Was ist besser Piracetam oder Glycin: Merkmale und Unterschiede
2019
Was ist besser als Xarelto oder Cardiomagnyl: Vergleich und Unterschiede
2019