Was ist der Unterschied zwischen Mineralien und Gesteinen?

Die Natur ist so vielfältig und interessant, dass man unwillkürlich darüber nachdenkt, dass dies nicht als Ergebnis der Evolution hätte geschehen können, denn jede Pflanze, jedes Mineral oder Tier hat eine einzigartige Struktur und Struktur. Für ihr Bewusstsein werden außergewöhnliche Kraft, Fantasie und Zeit benötigt. Es gibt viele Menschen, die versucht haben, sich neu zu erschaffen, aber leider sind die meisten Kreationen immer noch ein Rätsel, sie sind unverständlich und können vom Menschen nicht kopiert werden.

Betrachten Sie zwei einzigartige Elemente in der Natur: Mineral und Gestein. Was haben sie gemeinsam und wie unterscheiden sie sich?

Es ist kein Geheimnis, dass die Erdkruste aus Mineralien und Gesteinen besteht. Dies ist auch Kindern bekannt, da dies in der Schule in Geographie und Umweltwissenschaften gelehrt wird.

Mineralien

Mineralien - dies können sowohl native (natürlich vorkommende) Elemente als auch chemische Verbindungen sein. Sie entstehen durch Prozesse in der Natur, aber das Interessanteste ist, dass Menschen Mineralien in einem Labor, in einer Fabrik oder in Meeresfarmen anbauen können.

Mineralien sind Edelsteine ​​und Perlen, die in Schmuck weit verbreitet sind.

Aber auch die Natur ist reich an anderen Mineralien, ohne die der Mensch einfach nicht auskommt.

Flüssige Mineralien

Öl, Wasser, Quecksilber sind ein flüssiges natürliches Mineral ... Ohne Wasser ist menschliches Leben einfach nicht möglich, und Öl ist zu einem der wichtigsten Mineralien geworden, da es Kraftstoff und andere Produkte produziert.

Das Öl

Gasförmige Mineralien

Diese Art von natürlichen Materialien umfassen Gase.

Erdgas

Feste mineralien

Sie sind kristallin und amorph. Ihr Unterschied ist, dass die amorphen keine Kristalle in ihrer Zusammensetzung haben. Ein markantes Beispiel hierfür ist Quarz und Harz. Diese beiden Mineralien sind auch im Aussehen völlig unterschiedlich.

Bis heute kennt die Menschheit 2, 5 Tausend Mineralien, die wiederum verschiedene Arten haben, und es gibt ungefähr 4000 von ihnen.

Quartz

Felsen

Dies sind Mineralaggregate, die eine stabile Zusammensetzung haben. Sie können aus einer oder mehreren Mineralarten bestehen. Zum Beispiel ist Monomineral Steinsalz und Granit besteht aus vier Mineralien.

Felsen haben unterschiedliche Ursprünge, daher werden sie klassifiziert.

Magmatisch

Wie bereits aus dem Namen dieser Gesteinsklasse hervorgeht, wird sie auf der Erdoberfläche oder in ihren Tiefen aus Magma gebildet. Sie sind wiederum in saure (Granit), basische (Basalt), mittlere (Diorit) und ultrabasische (Peridotit) unterteilt. Alle bekannten derartigen Gebirgsgesteine ​​sind Kupfer und Zink. Sie werden auch Venengesteine ​​genannt.

Granit

Metamorph

Diese Gesteine ​​werden durch Druck und hohe Temperatur gebildet. Ein Beispiel für Gneis und Schiefer. Metamorphe Gesteine ​​unterscheiden sich in ihrer Struktur und Bildung. Ein interessanter Aspekt bei der Bildung von Granit und Diamanten ist jedoch die Art des Aufpralls. Dies kann beispielsweise durch einen auf die Erde fallenden Meteoriten verursacht werden.

Diamant ist das teuerste und härteste Mineral.

Diamant

Sedimentär

Sedimentgesteine ​​entstehen auf der Erdoberfläche und in den Tiefen, zum Beispiel durch Verwitterung oder die Vitalaktivität von Organismen . Sie sind auch in fünf Gruppen unterteilt, von denen jede auf ihre Weise interessant ist. Zum Beispiel können Sie Öl und Kohle nehmen. Dies sind die beliebtesten fossilen Brennstoffe. Sowohl Torf als auch Anthrazit können einer Reihe von Kohle und Asphalt- und Kohlenwasserstoffgas Öl zugeordnet werden.

Asphalt

Die Gesteinsformation ist im Wesentlichen eine Kombination verschiedener Arten von Mineralien, die sich nicht nur in Farbe und Struktur, sondern auch in der Textur unterscheiden.

Nachdem Sie sich mit Mineralien und Gesteinen vertraut gemacht haben, können Sie über deren Ähnlichkeiten und Unterschiede sprechen.

Unterschiede und Gemeinsamkeiten

Mineralien sind vor allem für ihre Härte, unterschiedliche Farbe und Aussehen bekannt. Sie entstehen durch komplexe Prozesse. Im Wesentlichen ist es ein Cocktail aus chemischen Elementen. Sie können auch Nuggets sein.

Felsen sind nicht einheitlich. Sie bestehen aus mehreren Mineralien, sie bilden die Kruste. Dieser Schwiegervater, ohne Mineralien, würde es keine Steine ​​geben.

Die Untersuchung von Mineralien und Gesteinen sind Geologen. Dies ist keine leichte Aufgabe, aber dank ihm sind heute viele Mineralien bekannt. Felsen geben den Menschen die Möglichkeit, sie zu erkunden. Geologie ist nicht nur eine Wissenschaft, sondern eine Art des menschlichen Lebens. Diese Spezialität untersucht die Bildung und Entwicklung von Mineralien und Gesteinen.

Die Verwendung von Mineralien und Gesteinen durch den Menschen

Mineralien ermöglichen es der Menschheit, sich in verschiedenen Bereichen der Industrie zu entwickeln.

Beispielsweise wird ein solches Sedimentgestein, wie Ton, sowohl im Bauwesen als auch in der Kosmetik und Töpferei weit verbreitet verwendet.

Torf und Kohle werden zum Heizen verwendet.

Öl ist im Allgemeinen eine Goldmine. Gegenwärtig ist es sehr wertvoll. Nicht nur Kraftstoff wird daraus hergestellt, sondern auch Kunststoff, Polyethylen und Kunststoff. Es ist in der Medizin und Kosmetik weit verbreitet. Kein Wunder, dass es schwarzes Gold heißt, denn es ist von unschätzbarem Wert, da es fast überall und überall verwendet wird.

Separat können Sie die Metalle notieren: Silber und Gold. Diese Juwelen werden durch harte Arbeit gewonnen. Es ist jedoch interessant, dass Gold in gesprühter Form in Pflanzen gefunden wird, zum Beispiel in einer Ernte wie Mais. Wenn Sie also viel Mais essen, können Sie ein "goldener Mann" werden.

Die Natur ist voller interessanter und mysteriöser Dinge, aber der Mensch hat nicht immer den Wunsch, Zeit und Energie, seine neuen Facetten zu erfassen.

Empfohlen

Was ist der Unterschied zwischen der Staatsanwaltschaft und der Polizei?
2019
Was ist der Unterschied zwischen Metall- und Holzbohrern?
2019
Was ist der Unterschied zwischen Carven und Dauerwelle?
2019