Was ist der Unterschied zwischen Religion und Glauben: Merkmale und Unterschiede

Licht, Schatten, Regen, Schnee, Erdbeben, Überschwemmungen - all diese Naturphänomene waren für den alten Mann ein Rätsel. Menschen, die nicht in der Lage sind, von überall Antworten auf Fragen zu ihrer Herkunft zu erhalten, haben sie selbst erfunden und sich dabei auf ihre Lebenserfahrung gestützt. Wenn es Energie gibt, dann steuert etwas sie. Das Übernatürliche ist also in das menschliche Bewusstsein eingedrungen. Die Leute glaubten, dass unbekannte Wesen alles Unerklärliche beherrschten, und statteten sie mit vertrauten Bildern (Mensch oder Tier) aus. So erschienen verschiedene Gottheiten. Erst heidnisch, dann modern.

Der Wunsch, Naturphänomene zu beeinflussen, sie durch die Götter zu zähmen, führte zu verschiedenen Kulten und Ritualen . Im Laufe der Zeit wurden sie komplexer, erwarben ihr eigenes System und entwickelten sich zu einer Religion.

Die Konzepte von Glaube und Religion sind nahe beieinander, aber sie sind nicht vereint. Bevor der Unterschied hervorgehoben wird, muss das Wesentliche von jedem von ihnen identifiziert werden.

Was ist Glaube?

Glaube ist eine Überzeugung, die keine Beweise hat . Der Glaube an Gott ist die unbestreitbare Anerkennung seiner Existenz. Herkömmlicherweise gibt es drei Glaubensstufen: Glaube als Vertrauen, Glaube als Vertrauen und Glaube als Loyalität.

Der erste Schritt besteht darin, die Existenz Gottes zu erkennen und diese Tatsache zu akzeptieren: „Ja, das ist es.“ Diese Phase hat jedoch keinen wesentlichen Einfluss auf die Lebensweise eines Menschen. Er hält sich nicht an Verhaltensnormen, die mit dem Glauben an Gott verbunden sind, sondern existiert außerhalb von ihm. Ebenso erkennt ein Mensch die Existenz anderer Planeten im Sonnensystem: Sie sind nicht sichtbar, aber sie sind es.

Glaube als Vertrauen bedeutet, die Existenz Gottes nicht nur anzuerkennen, sondern sie auch mit einer bestimmten Kraft auszustatten. Ein Mensch, der in bestimmten Momenten seines Lebens ein solches Maß an Vertrauen hat, ist geneigt, an Gott zu denken, sich an ihn zu wenden, ihn um Hilfe zu bitten oder ihm zu danken.

Loyalität ist der höchste Schritt des Glaubens und beinhaltet nicht nur das Erkennen von Gott durch den Verstand (Vertrauen) und das Herz (Vertrauen), sondern auch das Erkennen des Willens. Ein Mensch mit solchem ​​Glauben unterwirft sein ganzes Leben dem Dienst an Gott und opfert seine Wünsche und Bedürfnisse. Alle seine Gedanken und Handlungen sind auf den Gegenstand der Anbetung gerichtet.

Die wichtigste Funktion des Glaubens ist die Schaffung von psychologischem Wohlbefinden, das den Ort eines Menschen in dieser Welt bestimmt, seine Bedeutung. Jeder braucht Vertrauen in das Morgen, in die Existenz der Hilfe von jenseitigen Kräften, in seine eigenen Fähigkeiten. All dies ist die Grundlage für die harmonische Existenz des Individuums.

Was ist Religion?

Religion ist eine Art Weltanschauung, die auf dem Glauben an die Existenz einer Gottheit beruht, die Anbetung fordert. Religion impliziert die Existenz etablierter Verhaltensnormen und trägt zur Vereinigung von Menschen in verschiedenen Arten von Gemeinschaften bei.

Religion hat einen kulturellen Wert, da sie das Vorhandensein von materiellen Trägern impliziert: Schriften, weltliche Gebäude, Ikonen und andere Attribute. Es war die Religion, die zur Quelle der Entwicklung von Schrift und Typografie wurde. Die meisten Kunstgegenstände und Antiquitäten sind Kultgegenstände.

Die soziale Bedeutung der Religion besteht darin, Beziehungen zu regulieren, Normen und Verhaltensregeln zu definieren und Menschen in stabile Gruppen zu vereinen. In der Antike hat sie Menschen gegen Feinde zusammengebracht. So entstanden durch den sich bildenden Staat getrennte Nationen.

Religion hat eine klare Struktur . Es impliziert die Existenz religiösen Bewusstseins, religiöser Beziehungen, religiöser Aktivitäten und religiöser Organisationen.

Religiöses Bewusstsein ist der Glaube, auf dem diese Religion basiert (Glaube an Gott).

Religiöse Beziehungen entstehen zwischen Vertretern der Religion bei religiösen Ritualen, Versammlungen, Feiertagen.

Religiöse Aktivitäten umfassen Handlungen, durch die der Gläubige eine Beziehung zu Gott aufbaut (Gebete, Zeremonien, Fasten usw.). Dazu gehört auch die Schaffung einer materiellen Grundlage für religiöse Inhalte (Literatur, Kultgegenstände, religiöse Gebäude usw.).

Religiöse Organisationen repräsentieren Kirchen, Konfessionen, Sekten usw. Sie sollen religiöse Ansichten in der Bevölkerung verbreiten, religiöse Prozesse steuern und regulieren.

Wie unterscheidet sich Religion vom Glauben?

  1. Glaube ist primär, Religion ist sekundär. Religion entstand auf der Grundlage des Glaubens.
  2. Der Glaube ist der innere Teil des Menschen; Religion spiegelt sich in den Wissenschaften, Ritualen und Attributen wider.
  3. Der Glaube beeinflusst den mentalen Zustand eines Menschen und die Religion bildet den sozialen Bestandteil des Lebens.
  4. Religion hat im Gegensatz zum Glauben eine eigene Struktur.

Viele Gelehrte der Antike teilten die Konzepte des Glaubens und der Religion. Gläubige oder abergläubische Menschen, die ständig beteten, Zeremonien durchführten und religiöse die heiligen Schriften erneut lasen und darüber nachdachten. Auf dieser Grundlage kann der Glaube der geistigen Materie und der Religion näher gebracht werden - eher der wissenschaftlichen. Es gibt eine Wissenschaft der Religionen (Religionswissenschaft), und es gibt keine Wissenschaft über den Glauben, und das kann es auch nicht sein, da dieses Konzept zu subjektiv ist.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass zuerst der Glaube entstand. Lange Zeit wurde es stärker und mit verschiedenen Ritualen, Legenden, Symbolen und Attributen überwuchert. vereinten immer mehr Menschen, die Gemeinschaften, Kirchen, Institutionen bildeten. Ihre Aktivität spiegelte sich in den Annalen und Kanonen wider. So erschien die Religion. Der Glaube ist die Grundlage der Religion, und die Religion ist die äußere Manifestation des Glaubens. Glaube ohne Religion kann existieren, Religion ohne Glauben - nein.

Empfohlen

Was ist der Unterschied zwischen Apfelessig und Tafelessig?
2019
Welches Medikament ist besser als "Singular" oder "Singlon"?
2019
Was bedeutet besser "Kanefron" oder "Furagin"
2019