Was ist der Unterschied zwischen Weich- und Hartweizensorten?

Weizen ist eine beliebte Getreideart, die in vielen Ländern der Welt verbreitet ist. Bisher sind Tausende von Pflanzenarten bekannt. Die Hauptklassifikation erlaubt es, den Weizen in die folgenden Sorten zu unterteilen: hart und weich. Trotz der Tatsache, dass beide Arten ähnlich sind, kann eine erhebliche Anzahl von Unterscheidungsmerkmalen unterschieden werden.

Wachstumsorte von Weich- und Hartweizen

Wenn es in Russland um Weizen geht, handelt es sich in den meisten Fällen um weiche Sorten, die bis zu 95% der gesamten Weizenmenge ausmachen. Weiche Sorten können nur in Regionen wachsen, in denen ein feuchtes Klima herrscht. Aus diesem Grund wächst Weichweizen in Russland, Westeuropa, Australien und der GUS.

Weichweizen

Harte Sorten brauchen zunächst ein trockenes und kontinentales Klima. In dieser Hinsicht sind die Weizenwachstumsregionen wie folgt: Argentinien, Kanada, USA, Asien, Nordafrika.

Was ist der Unterschied zwischen Weich- und Hartweizensorten?

Der Unterschied liegt in erster Linie im Aussehen von Ohren und Körnern.

  1. Weichweizen hat immer schlanke und hohle Strohhalme.
  2. Feste Sorten können dem dickwandigen Stiel gefallen.
  3. Weichweizenkörner haben immer eine pulverförmige, glasartige oder halbglasartige Konsistenz. Die Farbe kann unterschiedlich sein und mit Weiß beginnen und mit Dunkelrot enden.
  4. Hartweizensorten zeichnen sich durch ein kleines Hartkorn aus. Die Farbe kann gelblich oder braun sein.
  5. Stärkepartikel in Weichweizen sind groß und weich. Infolgedessen mag das Mehl bröckelig und dünn sein, aber es absorbiert die Flüssigkeit praktisch nicht. Darüber hinaus neigt Mehl zum schnellen Aushärten, da es zur Herstellung von Brot und Süßwaren verwendet wird.
  6. Stärkehaltige Weizenflecken können hart und klein sein. Sie ermöglichen es Ihnen, feinkörniges Mehl zu kochen, das Teil einer erhöhten Menge an Gluten ist. Zu den Merkmalen zählen die Möglichkeit der Wasseraufnahme und die Abwesenheit von Schwielen für eine lange Zeit. Hartweizenmehl ist eine ideale Option für Pastaprodukte.

Hartweizen

Hart- und Weichweizen: Was ist gesünder?

Nützliche Eigenschaften sind in jedem Fall garantiert. Wie setzt sich der Weizen zusammen?

  1. Protein.
  2. Fett
  3. Komplexe Kohlenhydrate.
  4. Ätherische Öle.
  5. Fruchtzucker.
  6. Vitamine A, C, E, F, PP.
  7. Calcium.
  8. Brom
  9. Eisen
  10. Phosphor.

Trotzdem werden Produkte, die traditionell aus Hartweizenmehl hergestellt werden, häufig nützlicher. Dies ist auf die erhöhte Menge an pflanzlichen Proteinen, Mineralstoffen und Ballaststoffen zurückzuführen. Darüber hinaus können Teigwaren, die auf der Basis von Mehl fester Sorten hergestellt werden, auch während des Kochens erfolgreich ihre Form behalten. Es ist zu beachten, dass Teigwaren, die unter Verwendung von festem Mehl zubereitet werden, üblicherweise als weiche Teigwaren der Gruppe A - B bezeichnet werden. Bei importierten Verpackungen ist das Wort Durum oder Grieß der Indikator für das Mehl des festen Wortes.

Eigenschaften von Weizen: Nutzen und Schaden

Weizen ist eine der nützlichsten Arten von Pflanzenprodukten, aber nicht alle Gerichte aus dieser Zutat können nützlich sein.

Wenn das Gericht aus Weichweizensorten zubereitet wird, besteht die Möglichkeit, Kohlenhydrate mit einem hohen glykämischen Index zu erhalten. Infolgedessen führt die Verwendung von Produkten zu einer plötzlichen Veränderung des Zuckergehalts im Blut, dem Auftreten von Fettdepots.

Produkte aus Hartweizen können vorteilhaft sein, da sie keinen signifikanten glykämischen Index aufweisen . Darüber hinaus enthält Weizen Eiweiß, Ballaststoffe, komplexe Kohlenhydrate, Mineralien und Vitamine, was einen maximalen Nutzen garantiert. Gleichzeitig ist der Hauptvorteil das Fehlen des Risikos, dass der menschliche Körper an Fettmasse zunimmt. Kohlenhydrate, die in den Körper gelangen, können lange Zeit langsam aufgenommen werden, so dass der Körper lange Zeit mit Energie versorgt werden kann.

Was sind die vorteilhaften Eigenschaften von Weizenprodukten?

Erzeugnisse, zu deren Herstellung üblicherweise Hartweizen und einige Arten von Weichweizenerzeugnissen verwendet werden, weisen die folgenden nützlichen Eigenschaften auf:

  1. Eine erfolgreiche Auffüllung der Glykogenreserven wird vorausgesetzt, wodurch die menschliche Gesundheit sofort verbessert wird. Darüber hinaus interessieren sich vor allem Menschen, die einen aktiven Lebensstil führen, für ein solches Ergebnis.
  2. Eine erhöhte Serotoninproduktion ist erforderlich, um die Stimmung zu verbessern. Ein angemessener Kampf gegen Stress, Schlaflosigkeit, Depressionen und Kopfschmerzen ist garantiert.
  3. Mit einer Reihe von Vitaminen und Mineralstoffen können Sie die Knochen- und Muskelmasse erfolgreich stärken. Darüber hinaus steigt der Hämoglobinspiegel im Blut.
  4. Es besteht die Möglichkeit, die nachteiligen Auswirkungen von Radikalen zu beseitigen.
  5. Eine optimale Vorbeugung ist für die Alterung des Körpers und die Entstehung von Krebs gewährleistet.
  6. Ballaststoffe reinigen den Darm von Giftstoffen und Schlacken und verbessern so die Gesundheit in kürzester Zeit.

Wenn man die Hauptmerkmale von Hart- und Weichweizensorten, die vorteilhaften Eigenschaften und den möglichen Schaden kennt, kann man eines der beliebtesten Getreide in Lebensmitteln richtig verwenden.

Empfohlen

Was ist der Unterschied zwischen weniger und weniger?
2019
Wie unterscheiden sich Algen von anderen Pflanzen?
2019
Welches Medikament ist besser und wirksamer als Meteospasmil oder Espumizan?
2019