Was unterscheidet Auberginen von Zucchini: Eigenschaften und Unterschiede

Sommer und Herbst erfreuen Sie mit einer guten Ernte, denn auf den Märkten und in den Läden wird viel gesundes Gemüse verkauft, aus dem Sie einen Salat oder Eintopf machen können. Und wie viel Stolz verursacht das Auftreten der ersten Zucchini und Aubergine! Diese beiden Gemüsesorten werden hauptsächlich zur Zubereitung von Eintöpfen und Winterzubereitungen verwendet. Was sind die Unterschiede zwischen Zucchini und Aubergine?

Aubergine - Zusammensetzung, Eigenschaften

Mit diesem Gemüse bereiten Hausfrauen viele Gerichte zu. Dieser Eintopf und eine Vielzahl von Brötchen mit Füllung und fermentierten Auberginen. Da das Produkt viele Vitamine, Mineralien, Ballaststoffe und Pektine enthält, gilt die Aubergine als eines der nützlichsten Gemüsesorten, während sie kalorienarm ist und praktisch keine Kontraindikationen aufweist.

Aubergine ist ein Rekordhalter in Kalium, daher ist es besonders nützlich in der Diät von Menschen mit Herzerkrankungen. Aufgrund des hohen Gehalts an Vitamin C in Gemüse, einem natürlichen Antioxidans, das die Wirkung freier Radikale neutralisiert, gilt es als Krebsmedikament und sollte in die Ernährung von Menschen mit Krebserkrankungen unter ihren Verwandten aufgenommen werden.

Nasunin, eine in Auberginen enthaltene Substanz, schützt das Gehirn vor freien Radikalen, die lebende Zellen zerstören. Ballaststoffe und Pektin in Auberginen enthalten, Giftstoffe und Schlacken aus dem Körper entfernen, überschüssiges Cholesterin. Gemüse hat antibakterielle Eigenschaften und stärkt das Immunsystem.

Zucchini - Zusammensetzung, Eigenschaften

Dieses Gemüse gilt als eines der kalorienärmsten, auch wenn es frittiert ist. Sein Kaloriengehalt beträgt 88 kcal, da Zucchini für Menschen, die abnehmen möchten, und für Menschen mit Adipositas angezeigt ist.

Aufgrund des erhöhten Gehalts an Ballaststoffen und Ballaststoffen nach dem Verzehr ist eine Zucchinisättigung zu spüren, und in der Zwischenzeit entfernen diese Substanzen alle schädlichen Substanzen aus dem Körper, ohne Verdauungsprobleme zu verursachen. Zucchini ist ein wirksames Diuretikum, Gerichte, die daraus hergestellt werden, werden Menschen gezeigt, die häufig an Ödemen leiden. Ernährungswissenschaftler empfehlen Zucchini als Diätprodukt für die Ernährung von Patienten mit Cholezystitis, Hepatitis, Gallensteinerkrankungen, Bluthochdruck und Pyelonephritis.

Was sind Zucchini und Auberginen

Dies sind zwei Gemüse, die fast gleichzeitig reifen . Davon können Sie eine Vielzahl von Gerichten zubereiten und für den Winter konservieren. Kalorienarm und ballaststoffreich sind Kürbis und Auberginen, die häufig in Diäten enthalten sind. Ernährungswissenschaftler empfehlen, dieses Gemüse so oft wie möglich zu essen, da es Giftstoffe und Schlacken adsorbiert und sie aus dem Körper entfernt.

Kürbisse und Auberginen sind ein echtes Vitamin-Allheilmittel für den Körper, da sich ihr Verzehr positiv auf den gesamten Körper auswirkt - auf das Herz-Kreislauf-, das Verdauungs- und das Harnsystem der inneren Organe. Gemüse hat fast die gleiche runde längliche Form.

Was ist der Unterschied zwischen Zucchini und Aubergine?

Trotz der Tatsache, dass die beiden Gemüsesorten eine ähnliche Zusammensetzung an Vitaminen und Mineralien aufweisen, gibt es immer noch viele signifikante Unterschiede zwischen ihnen.

Aussehen

Auberginen (im Volksmund Blau genannt) sind dunkel, manchmal hellviolett und Kürbis - hellgrün oder weiß. Auberginensamen sind klein, aber Zucchini wächst, wenn sie reifen. Wenn ein Gemüse seine volle Reife erreicht, ist es nicht zum Kochen geeignet, da seine Samen groß werden und das Fruchtfleisch selbst hart und nicht schmackhaft ist.

Schmecken

Zucchini ist für seinen neutralen Geschmack bekannt, da Kinderärzte bei kleinen Kindern die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln empfehlen. Das Fruchtfleisch einer jungen Zucchini, aus der verschiedene Gerichte zubereitet werden, ist saftig und zart. Auberginen haben einen ganz anderen Geschmack, in der Mitte ist sie zäh, sie haben einen satten, leicht bitteren Geschmack und Aroma. Wenn der Suppe Zucchini zugesetzt werden kann, ist dies bei Auberginen nicht der Fall, da dies den Geschmack des ersten Gerichts radikal verändert.

Gemüsefamilien

Auberginen gehören zur Familie der Nachtschattengewächse, deren Vertreter Kartoffeln und Tomaten sind. Daher sind die Kartoffelkäfer sowohl auf Kartoffeln als auch auf Auberginen zu sehen. Diese Gemüsefamilie zeichnet sich dadurch aus, dass sie eine geringe Menge an Alkaloiden und Nikotin enthält, die sich negativ auf das Herz-Kreislauf-System und die Muskulatur auswirken. Da diese Schadstoffe in Auberginen nicht ausreichen, schadet das Gemüse dem Körper nicht ernsthaft, es lohnt sich jedoch nicht, das Produkt bei empfindlichen Menschen anzuwenden.

Squash gehört zur Kürbisfamilie, zu der auch Jakobsmuscheln und Gurken gehören. Alle Mitglieder dieser Familie haben einen neutralen, delikaten Geschmack. Zum Kürbis gehörendes Gemüse zeichnet sich dadurch aus, dass es einen hohen Anteil an Carotinoiden enthält, die im Körper während des Stoffwechsels in Vitamin A umgewandelt werden, das sich um die Gesundheit der Haut und der Sehorgane kümmert. Carotinoide zeichnen sich durch eine hohe antioxidative Aktivität aus, dh der Verzehr von Gemüse, das diese Substanzen enthält, kann den Alterungsprozess erheblich verlangsamen und Ihren Körper vor der Einwirkung freier Radikale schützen.

Empfohlen

Was ist der Unterschied zwischen Oliven und Oliven
2019
Welches Mittel ist besser als "Amoxicillin" oder "Biseptol"?
2019
Was ist besser und wirksamer für Haargel oder Wachs?
2019