Was unterscheidet Brut von trockenem Champagner?

Viele Champions sind daran interessiert, die Unterschiede zwischen trockenem Champagner und Brut zu verstehen. Was sind die Hauptunterschiede zwischen diesen berühmten alkoholischen Getränken? Worauf müssen Sie sich konzentrieren?

Was ist champagner

Der echte Champagner ist ein Schaumwein aus der gleichnamigen französischen Provinz (Champagne) und nicht das übliche Getränk, das mit Kohlensäure gefüllt ist. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Hersteller versucht, die ursprüngliche Technologie einzuhalten.

Trotz der Tatsache, dass jeder versteht, was einen echten trockenen Champagner ausmacht, bleibt der Name "brut" ein Rätsel.

Was ist brut?

Brut - Champagner, zu dessen Herstellung Zucker und Likör völlig ausgeschlossen sind . Daher wird ein alkoholisches Getränk ohne Zusatz angeboten, um die Manifestation der Süße zu verstärken.

Apfelsäure, die die Basis der Würze ist, kann zu Milchsäure werden. Dadurch wird der Wein nicht zu Apfelessig und kann einen fruchtigen Geschmack behalten, der frisch und leicht ist. Brut ist der trockenste Champagner.

Es ist anzumerken, dass Brut nicht in der Provinz Champagne, sondern im Languedoc erfunden wurde. Das erste derartige Getränk erschien im Jahr 1535, gelang es jedoch, fast sofort an Popularität zu gewinnen. Winzer aus anderen Bereichen begannen, zahlreiche Experimente mit einer einzigartigen Technologie durchzuführen. Es konnte nachgewiesen werden, dass der beste klassische Champagner aus der Champagne und der Brut aus dem Languedoc angeboten wird. Nur Victor Lambert bot 1874 ein einzigartiges Getränk an, das ohne Zusatz von Zucker produzieren konnte.

Champagnerbrut: Sorten, Eigenschaften

Viele GUS-Bürger bevorzugen halbsüßen Champagner, aber in anderen Ländern wissen die Leute, wie subtil der Brut ist. Aus diesem Grund gibt es eine kurze Klassifizierung des alkoholischen Getränks.

  1. Brut Nature ist eine Champagnersorte, bei der Zucker aus alkoholischen Getränken vollständig entfernt wird. Es ist zu beachten, dass Zucker den Geschmack des Getränks negativ beeinflussen kann. Für die Zubereitung menschenwürdiger Sorten sollten Sie hochwertige Weinmaterialien verwenden. Restzucker kann durch Fermentation gewonnen werden. Ein Liter Getränk enthält sechs Gramm Zucker, Alkohol - nicht mehr als 10%.
  2. Brut ist eine der trockensten Champagnersorten. Gleichzeitig wird davon ausgegangen, dass der Zuckergehalt 15 Gramm pro Liter betragen soll. Alkohol macht traditionell etwa 10% aus.

Es ist zu beachten, dass süßer Champagner immer 18% Alkohol und eine erhöhte Zuckermenge enthält.

Brut und klassischer Champagner: die Hauptunterschiede und Gemeinsamkeiten.

  1. Brut ist ein raffiniertes Getränk, das von Aristokraten für den fast täglichen Verzehr empfohlen wird. Es ist zu beachten, dass süßer Champagner für 1 - 2 Mal pro Jahr berechnet wird. Selbst dieser Aspekt ermöglicht es uns zu verstehen, wie unterschiedlich die Getränke sind und wie nützlich die Kochtechnologie sein kann.
  2. Trockener Champagnerbrut, der ein einzigartiges und sehr delikates Bouquet von Geschmack und Aroma entfaltet. Dies ist auf den Mangel an Zucker im alkoholischen Getränk zurückzuführen.
  3. Brut führt nie zu Kater und Schwindel. So bietet das Getränk ordentliche Leistung und maximalen Nutzen.
  4. Brut kann erfolgreich mit den Hauptgerichten, Desserts, Snacks kombiniert werden.
  5. Brut kann mit Geschmack und Mangel an unnötigen Risiken zufrieden stellen, denn nach dieser Art von Champagner treten keine unangenehmen Verdauungsstörungen auf. Gleichzeitig kann süßer Champagner eine Quelle für Fermentationsprozesse im Magen sein.
Um den Unterschied zwischen verschiedenen Champagnersorten und Schaumweinen zu verstehen, ist es ratsam, Brut-Getränke zu vergleichen, die auf eine Temperatur von acht bis zehn Grad vorgekühlt sind. Darüber hinaus können Sie gewarnt werden, wenn eine Marke solche Produkte nicht anbietet, da Brut der anschaulichste Beweis für die Qualität von Champagner ist.

Es ist wichtig zu bemerken, dass die wirklichen Fans von Champagner-Brut unter den inländischen Verbrauchern zu wenig sind. Frauen mögen am liebsten süße oder halbsüße Champagner, Männer - weigern sich, Sekt zu trinken. Es ist nicht verwunderlich, dass viele Experten behaupten, dass Brut Champagner ein Getränk ist, das sich ideal für Fans von edlem, raffiniertem Alkohol eignet.

Brut: interessante und nützliche Fakten

Um alle positiven Unterschiede zwischen Brut und anderen Champagnersorten zu verstehen, müssen Sie interessante Fakten über diese Art von alkoholischem Getränk erfahren.

  1. Was sollen die Kosten sein? In den meisten Fällen liegt der Preis im Bereich von 250 bis 2000 Rubel, aber wenn Sie möchten, können Sie einen teureren Schaumwein wählen. Die Kosten hängen von der Marke und der Haltbarkeit ab.
  2. Für 100 Milliliter Champagner entfielen 64 Kalorien.
  3. Die Erfahrung von Menschen beweist, dass sich nach dem Trinken eines Getränks ein Kater und andere unangenehme Symptome, die in anderen Situationen durch eine erhöhte Menge von Zucker in Alkohol verursacht werden können, nicht manifestieren.
  4. Brut ist ratsam, mit hohen und schmalen Gläsern auf acht Grad gekühlt zu trinken. Champagner ist wünschenswert, um in kleinen Schlucken zu trinken und die Geschmackseigenschaften zu genießen. Brut passt ideal zu Obstsalaten, leichten Schokoladenprodukten und frischem Obst.

Empfohlen

Was ist der Unterschied zwischen der Staatsanwaltschaft und der Polizei?
2019
Was ist der Unterschied zwischen Metall- und Holzbohrern?
2019
Was ist der Unterschied zwischen Carven und Dauerwelle?
2019