Welcher Hersteller ist besser als Opel oder Volkswagen?

Autos der Marken Opel und Volkswagen sind anschauliche Beispiele für die deutsche Automobilindustrie. Diese Maschinen haben hervorragende technische Eigenschaften. Kein Wunder, dass die Wahl zwischen ihnen ziemlich schwierig ist.

Opel Autos

Anfang 1861 eröffnete Adam Opel eine Fabrik zur Herstellung von Fahrrädern und Nähmaschinen. Nach dem Tod des Gründers der Produktion im Jahr 1895 beginnen seine Söhne, sich mit den Angelegenheiten zu befassen. Seit 1899 fingen die Brüder Opel in Zusammenarbeit mit verschiedenen damaligen Automobilingenieuren an, die ersten Personenkraftwagen unter den Marken Opel-Lutzmann und Opel-Darracq zu produzieren.

Bis 1940 lief das millionste Auto vom Band. Im selben Jahr wird die Produktion von Personenkraftwagen eingestellt. Die Kapazitäten werden umverteilt und das Werk auf die Produktion von Lastwagen und Flugzeugen für die Bedürfnisse der Bundeswehr umgestellt.

Die erste Nachkriegsproduktion von Opel ist ein anderthalb Tonnen schwerer Blitz-Truck, was auf Deutsch Blitz bedeutet. Auf diesen Lastwagen tauchte zum ersten Mal das Emblem „Lightning in the Ring“ auf. Heute ist es in allen Opel-Fahrzeugen verbaut.

Bis 1956 produzierten die Werke 2 Millionen Autos und 1994 bereits 30 Millionen Fahrzeuge.

Heute ist das Opel-Lineup mit fünf Frequenzweichen vertreten:

  1. Antara.
  2. Crossland X.
  3. Grandland X.
  4. Insignia Crossover.
  5. Mokka.

Vier Limousinen:

  • Astra.
  • Astra Familienlimousine.
  • Insignia Limousine.
  • Insignia OPC Limousine.

Vier Generalisten:

  1. Astra Wagen.
  2. Astra Familienwagen.
  3. Insignia Wagen.
  4. Insignia OPC Wagen.

Acht Schrägheck:

  • Astra Schrägheck.
  • Astra AGB.
  • Astra Family Schrägheck.
  • Astra OPC.
  • Corsa.
  • Corsa OPC.
  • Insignia Schrägheck.
  • Insignia OPC Fließheck.

Und drei kleine Minivans:

  1. Meriva.
  2. Familie Zafira.
  3. Zafira Tourer.

Volkswagen Autos

Die Geschichte der Produktion von Volkswagen Autos reicht bis ins Jahr 1933 zurück. Die deutsche politische Führung beschloss, ein qualitativ hochwertiges und zuverlässiges Auto für die Bevölkerung des Landes zu schaffen. Die ersten Prototypen von Autos waren bis 1936 fertig.

Der Zweite Weltkrieg brachte Änderungen für die Automobilindustrie in Deutschland. Militärbefehle zur Überlastung hielten die Freilassung ziviler Fahrzeuge an. Auch die Produktion in den Volkswagen Werken wurde für die Bedürfnisse der Armee komplett geschärft.

Bis 1955 produziert das Volkswagenwerk das millionste Auto. Als nächstes erhöht der Hersteller das Produktionstempo. Insgesamt wurden nur Volkswagen Beetle und Golf in einer Auflage von rund 50 Millionen Exemplaren herausgebracht . Wenn wir den Verkauf anderer Modelle in Betracht ziehen, ist das Unternehmen der weltweit führende Hersteller von Maschinen.

Buchstabe V - der Anfangsbuchstabe des deutschen Wortes Volks, und W - der Anfangsbuchstabe des Wortes Wagen, das Auto. Wörtlich übersetzt - Volksauto. Diese beiden Buchstaben werden zu einem Monogramm zusammengefasst und sind das offizielle Emblem des Unternehmens.

Heute bietet der Hersteller dem Käufer folgende Volkswagen Modelle an:

  • Abholung - Amarok.
  • Zwei Transporter: Caddy und Multivan.
  • Drei Limousinen: Jetta, Passat und Polo.
  • Zwei Wagen: Passat Alltrack und Passat Variant.
  • Übergang - Tiguan.
  • SUV - Touareg.

Gemeinsame Merkmale

Gemeinsame Merkmale für Opel und Volkswagen sind:

  1. Ihre Primärproduktion wurde in Deutschland gegründet.
  2. Während des Zweiten Weltkriegs wurden die Produktionsstätten ihrer Produktionsstätten auf die Herstellung von Produkten für die Bedürfnisse der Bundeswehr übertragen.
  3. Die Gesamtzahl der vom Förderband freigegebenen Fahrzeuge beider Hersteller überstieg jeweils fünfzig Millionen.
  4. Beide Hersteller stecken zunächst die neuesten technischen Ideen und Technologien in ihre Autos.
  5. Die Qualität der Produkte ist immer auf dem Höhepunkt beider Hersteller.
  6. Die Sicherheit dieser Maschinen bei Unfällen ist identisch und wird lange Zeit auf hohem Niveau gehalten.
  7. Die Rentabilität des Kraftstoffverbrauchs ist auch für diese Hersteller typisch.

Vergleich

Vergleicht man diese Hersteller, können sie nach folgenden Indikatoren klassifiziert werden:

  • Opel hat eine tiefere Geschichte in der Eröffnung des ersten Werks. Bereits 1861 eröffnete der Gründer Adam Opel das erste Werk, Volkswagen begann erst 1938 mit dem Bau.
  • Das erste Auto des Opel rollte 1899 vom Band. 1936 bei Volkswagen.
  • Das millionste Auto Opel produziert bereits 1940. Das millionste Exemplar eines nationalen Autos verlässt 1955 die Werkshallen.
  • Volkswagen übertrifft Opel im letzten Quartal des 20. Jahrhunderts souverän im Absatz. Schätzungen zufolge haben mehr als 30 Millionen Menschen nur den „Käfer“ erworben. Etwa gleich viel Golf.
  • Die moderne Modellpalette des Opel ist vielfältiger als die von Volkswagen.
  • Die Kosten für Autos der gleichen Klasse können erheblich variieren. Preis Opel Autos unten.
  • Die Kosten für die Wartung des Autos sind ebenfalls unterschiedlich. Preiskategorie der Dienstleistung "Blitz im Ring" ist niedriger als das "Volksauto".
  • Deutsche Verbraucher bevorzugen Volkswagen. Es wird angenommen, dass der Opel einfacher und nützlicher Auto ist.
  • In der jüngeren Vergangenheit hat die Marke Opel den Markt unseres Landes verlassen, aber nach Umsatzverlusten ist sie zurückgekehrt. Volkswagen steigerte den Absatz in Abwesenheit unnötiger Wettbewerber.

Jedem das Seine

Beim Kauf von Opel setzen sich die Einsparungen aus dem Neupreis und den Kosten für die weitere Wartung zusammen. Heute sind diese Autos High-Tech, sparsam im Kraftstoffverbrauch und erfüllen die hohen Standards der modernen Automobilindustrie.

Volkswagen positioniert seine Produkte jedoch ästhetischer und richtet sich an Verbraucher mit höherem Geschmack. Obwohl die Zuverlässigkeit einiger Knoten durchschnittlich ist und der Verschleiß von Teilen mehr Spaß macht. Es wird zu Unrecht angenommen, dass Käufer des "Volksautos" eine schwere Brieftasche haben.

Die Zeit gedankenloser Ausgaben ist vorbei. Praktikabilität und geringere Kosten im Zusammenhang mit der Wartung der Maschine stehen heute im Vordergrund. Es scheint, warum mehr ausgeben, wenn beide Hersteller moderne Anforderungen für Käufer erfüllen?

Die Analyse des Autoverkaufsmarktes sagt Folgendes aus. Volkswagen verkauft mehr als Opel. Dies bedeutet, dass mehr Menschen glauben, dass "People's Cars" besser und prestigeträchtiger sind.

Aber der Käufer täuscht nicht und jeder entscheidet für sich, welche Marke er wählt.

Empfohlen

Wann ist es besser morgens oder abends zu laufen und was ist der grundlegende Unterschied?
2019
Was ist der Unterschied zwischen bleihaltigem und bleifreiem Benzin?
2019
Was ist der Unterschied zwischen Akkordlohn und Zeitlohn?
2019