Welches Mittel ist besser als Lozap oder Amlodipin?

Hypertonie ist eine ziemlich häufige Erkrankung, sowohl bei älteren als auch bei jungen Menschen. Erhöhter Druck verursacht nicht nur Unbehagen bei einer Person, sondern kann auch zu ernsthaften Komplikationen führen. Um auf normalem Niveau Druck auszuüben, müssen Sie Spezialwerkzeuge mitnehmen. Dazu gehören Lozap und Amlodipin. Einige Menschen mit Bluthochdruck interessieren sich für die Frage: Welches der Medikamente ist besser? Zur Beantwortung sollten Sie sich die Eigenschaften beider Medikamente genauer ansehen.

Lozap

Der Wirkstoff ist Losartan . Erhältlich in Pillenform. Das Medikament hat eine blutdrucksenkende Wirkung und ist für alle Menschen gleich, unabhängig von Alter und Geschlecht. Reduziert den Gefäßwiderstand und den Adrenalinspiegel.

Die maximale blutdrucksenkende Wirkung wird 6 Stunden später nach der Verabreichung beobachtet. Dann nimmt es für 24 Stunden allmählich ab. Bei regelmäßiger Anwendung des Arzneimittels wird 3-6 Wochen nach Therapiebeginn eine anhaltende blutdrucksenkende Wirkung beobachtet.

Gut resorbiert aus dem Magen-Darm-Trakt. Die Bioverfügbarkeit beträgt ca. 30% . Die maximale Konzentration im Blut wird nach 3-4 Stunden beobachtet. Menschen mit Leberzirrhose haben viel höhere Blutkonzentrationen. Ausgeschieden hauptsächlich über den Darm, den Rest - die Nieren.

Indikationen sind:

  1. Hypertensive Herzkrankheit.
  2. Chronische Herzinsuffizienz.
  3. Reduzierung des Risikos für Herz-Kreislauf-Erkrankungen.
  4. Diabetische Nephropathie, begleitet von Typ-2-Diabetes mellitus und Bluthochdruck.

Gegenanzeigen für die Verwendung von Lozap sind:

  • Allergische Reaktion auf die Bestandteile.
  • Überschüssiges Kalium im Körper.
  • Hypotonie.
  • Schwangerschaft und Stillzeit.
  • Kleinere Kinder.
  • Dehydration.

Der Zeitpunkt der Einnahme des Arzneimittels hängt nicht von der Mahlzeit ab. Die durchschnittliche Tagesdosis beträgt 50 mg . Das Medikament wird 1 Mal pro Tag eingenommen . Bei Bedarf wird die Dosierung auf 100 mg erhöht. Wenn zu diesem Zeitpunkt starke Diuretika eingenommen werden, wird die Dosierung auf 25 mg reduziert.

Amlodipin

Der Wirkstoff ist Amlodipin . Erhältlich in Pillenform. Ist blutdrucksenkendes Medikament mit antianginaler Wirkung.

Die blutdrucksenkende Wirkung ist dosisabhängig. Eine einzige Dosis des Arzneimittels ermöglicht es, den Blutdruck zu senken. In diesem Fall nimmt der Druck 2 Stunden nach der Verabreichung ab und die Wirkung hält einen Tag an.

Indikationen zur Einnahme des Medikaments sind:

  1. Hypertensive Herzkrankheit.
  2. Vasospastische Angina.
  3. Angina-Druck.
  4. Chronische Herzinsuffizienz in Form von Dekompensation.
  5. Schmerzlose Variante des Myokardinfarkts.

Gegenanzeigen sind:

  • Individuelle Unverträglichkeit gegenüber den Komponenten, aus denen das Werkzeug besteht.
  • Schwangerschaft
  • Schwere arterielle Hypotonie.
  • Stillen
  • Das Kindesalter bis 18 Jahre.

Bei Aortenstenose, akutem Myokardinfarkt, Nierenerkrankungen und Mitralstenose ist Vorsicht geboten.

Tabletten werden oral eingenommen und viel Wasser getrunken. Die Anfangsdosis beträgt 5 mg pro Tag . Ferner wird die Dosierung im Verlauf von 2 Wochen allmählich auf 10 mg erhöht. Je nach Aufnahmezweck und damit verbundenen Erkrankungen kann die Dosierung vom Arzt individuell verordnet werden.

Was soll man wählen?

Diese Fonds haben unterschiedliche Wirkstoffe. Sie gehören auch zu verschiedenen pharmakologischen Gruppen . Aus diesem Grund haben die Fonds einen anderen Wirkungsmechanismus. Daher kann nicht gesagt werden, dass die Wirkstoffe völlig analog sind, da das Ergebnis aufgrund des unterschiedlichen Wirkungsmechanismus unterschiedlich ist.

Beide Medikamente sind in Tablettenform erhältlich und Hypertonie ist die Hauptindikation für die Anwendung. Beide Werkzeuge haben auch andere Indikationen zur Verwendung. Meist handelt es sich um Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems. Auch haben beide Mittel fast die gleichen Gegenanzeigen.

Ähnlichkeit ist auch, dass diese und andere Tabletten 1 Mal pro Tag angewendet werden können. Ihre blutdrucksenkende Wirkung hält 24 Stunden an.

Monotherapie ist nur in den Anfangsstadien der Hypertonie wirksam. Manchmal umfasst das Behandlungsschema mehrere blutdrucksenkende Medikamente aus verschiedenen Gruppen. Daher ist bei Bedarf eine gemeinsame Aufnahme von Lozap und Amlodipin zulässig. Sie sind gut miteinander verträglich, so dass die Aufnahme bei schwerem Bluthochdruck gestattet ist.

Beide Medikamente haben eine Vielzahl von Nebenwirkungen, die auftreten können, wenn die Dosierung nicht eingehalten wird.

Lozap hat folgende Vorteile:

  1. Selektivität Wenn es eingenommen wird, beeinflusst es nicht andere Organe, was die Sicherheit des Arzneimittels garantiert.
  2. Bequemlichkeit der Rezeption. Orale Formen sind immer praktischer als injizierbare. Darüber hinaus kann das Werkzeug 1 Mal pro Tag getrunken werden.
  3. Beeinflusst nicht den Fett- und Kohlenhydratstoffwechsel. Dies ermöglicht die Verwendung des Tools für Menschen, die an Diabetes leiden.

Amlodipin hat auch eine Reihe von positiven Aspekten:

  1. Hohe Bioverfügbarkeit.
  2. Gut resorbiert aus dem Magen-Darm-Trakt.
  3. Genug 1 Eintritt pro Tag.
  4. "Sanft" senkt den Blutdruck.
  5. Mit einer Einzeldosis ist es möglich, den Druck zu senken.

Amlodipin wird von mehreren pharmakologischen Unternehmen in Russland sowie in Serbien hergestellt. Der Preis dafür beträgt ca. 130-150 Rubel pro Packung Tabletten (30 Stück). Lozap wird in der Slowakischen Republik hergestellt. Die Kosten dafür von 230 Rubel . Hängt von der Dosierung und Anzahl der Pillen ab.

Fazit

Beide Medikamente sind wirksame Antihypertonika. Sie ermöglichen es, den Druck zu reduzieren und eine anhaltende blutdrucksenkende Wirkung zu erzielen. Beide haben Kontraindikationen und Nebenwirkungen, daher sollte die Auswahl des Arzneimittels vom Arzt für jeden Patienten individuell getroffen werden. Das Behandlungsschema und die Dosierung werden ebenfalls vom Arzt festgelegt. Bei der Selbstbehandlung besteht die Gefahr, dass der Körper noch stärker geschädigt wird.

Empfohlen

Was ist der Unterschied zwischen Datschabau und individuellem Wohnungsbau?
2019
Amelotex und Movalis: Was ist der Unterschied zwischen Drogen und was ist besser
2019
Ovesol und Essentiale: Wie unterscheiden sie sich und was ist besser zu nehmen
2019