Wie sich die Tragödie vom Drama unterscheidet - die Hauptunterschiede zwischen den Genres

Geschichten über das schwierige Schicksal der Charaktere und ihren Widerstand gegen die Schwierigkeiten des Lebens lieben die meisten Menschen. Drama und Tragödie sind Genres des Kinos, des Theaters und der Literatur, die vom realen Leben ohne Verschönerung, von der Komplexität der Wahl und vom Kampf erzählen, der in jedem Menschen stattfindet. Für die Zukunft der Charaktere erleben Zuschauer und Leser ernst, denn die tragischen und dramatischen Geschichten sind so schrill und emotional, dass es sehr schwierig ist, gleichgültig zu bleiben. Was ist der Unterschied zwischen Drama und Tragödie?

Was ist Drama?

Das Drama ist eine Kunstform, die dem Bild des wirklichen Lebens am nächsten kommt, oft basiert sie auf der üblichen Haushaltssituation, die von verschiedenen Seiten betrachtet wird. Egal, ob es sich um einen Dramafilm oder ein Dramabuch handelt, der Betrachter und Leser wird völlig in das Privatleben eines gewöhnlichen Menschen eintauchen, so sehr wie die Hunderte von Menschen, die er täglich auf dem Weg zur Arbeit trifft oder die neben ihm leben.

Der Schwerpunkt dieser Art von Genre liegt auf den Widersprüchen, die dem Verhalten der Charaktere, ihrem inneren Kampf, dem Fehlen einer genauen Vision, wie das Problem gelöst werden kann und wie das Schicksal und die Hindernisse für das Glück in schwierigen Lebenssituationen überwunden werden können.

Was ist eine Tragödie?

Die Tragödie ist ein Trend in der Kunst, ein Kunstgenre, das soziale Konflikte, das wirkliche Leben und die Schwierigkeiten von Helden akut und intensiv mit dem Ziel darstellt, mit den Charakteren zu sympathisieren, für sie zu erfahren und sich zu fragen, wie sie in einer solchen Lebenssituation handeln könnten. Die Ereignisse der Tragödie führen reibungslos zu einem katastrophalen Ende, das unvermeidlich ist.

Die Widersprüche des Lebens, die im Leben des Helden entstanden sind, sind unlösbar, sie führen zur Zerstörung seines Lebens und zum tragischen Ende. Die Autoren der Tragödie versuchen, das Leben der Charaktere so plausibel wie möglich darzustellen, die Charaktere haben komplexe Charaktere, ihr Verhalten ist widersprüchlich und das Leben ist voller Leiden.

Was haben Tragödie und Drama gemeinsam?

Tragödie und Drama als Genres finden sich in Literatur, Film und Theater. Das Drama ist im Kino sehr verbreitet, für viele Autoren und Regisseure eine beliebte Art von Genre. Tragödien möchten mehr auf die Bühne bringen, damit die Geschichte für den Zuschauer am glaubwürdigsten und realistischsten aussieht. Die Grundlage der dramatischen und tragischen Schöpfungen - ernsthafte philosophische Probleme, tiefe Konflikte und scharfe Widersprüche. Helden, sowohl Tragödien als auch Komödien, leiden, stehen an einem Scheideweg und wissen nicht, wie sie aus dem entstandenen Lebensstillstand herausfinden können.

Unterschiede zwischen Tragödie und Drama?

So kam es, dass ein solches Genre zunächst als Tragödie auftrat. Im antiken griechischen Theater galten Tragödien als die beliebtesten, sie wurden wegen der intensiven und emotionalen Handlung geliebt, in der die Helden dem Schicksal trotzen und ihr Recht auf Glück, Sieg oder Liebe entschlossen verteidigen mussten. Zusammen mit der Komödie war die Tragödie das führende Genre, und erst Jahre später entstand das Drama, das es schließlich ersetzte. Um die Unterschiede zwischen den beiden Genres zu verstehen, sollten sie vollständig analysiert werden.

Zeichen

Die Figuren der antiken griechischen Tragödien waren zuerst mythologische Helden und dann historische Figuren . Die Tragödie erzählte von außergewöhnlichen Lebensumständen, schwierigen Situationen, in denen die Charaktere gezwungen waren, Mut, Entschlossenheit oder Leid zu zeigen, nur um die Unvermeidlichkeit des tragischen Finales zu akzeptieren. Das Drama wurde populärer als die Tragödie im alten Griechenland, weil seine Figuren gewöhnliche Menschen waren.

Die Helden des Dramas erleben akute Konflikte, in ihrem Leben gibt es schwierige und angespannte Situationen, aus denen es unmöglich erscheint, einen Ausweg zu finden. Oft gibt es in Theaterstücken einen Monolog, der hilft, den Helden und die anderen Charaktere besser zu verstehen, ihm näher zu kommen und seine Sichtweise voll zu durchdringen.

Grundstück

Längst galten Tragödien als erhabener, weil sie von den Leiden des Helden erzählten, während er sich oft für seine Verwandten und Verwandten opferte, sein Leben brach und sich selbst zerstörte und den inneren Konflikt nicht auslöschte. Die Handlung des Dramas ist eine häusliche Situation, die sich in einer gewöhnlichen Familie abspielt.

Eine schwierige Situation kann sich vor dem Hintergrund einer unerwiderten oder unglücklichen Liebe ergeben, oder es kann sich um eine Person handeln, die Schwierigkeiten hat, einen internen Konflikt zu lösen und in Harmonie mit sich selbst und der Gesellschaft zu leben. Geldmangel, Armut, soziale Ungleichheit, Konflikte zwischen Eltern und Kindern, harte Schicksale - all diese Geschichten bilden die Grundlage des Dramas.

Finale

Das Ende der Arbeit ist auch ein klares Zeichen für den Unterschied zwischen Tragödie und Drama. So endet das Drama trotz der Ernsthaftigkeit des Geschehens, der Tiefe der Erfahrungen der Helden und akuter Probleme und Konflikte immer noch selten mit dem Tod der Hauptfigur . In seinem Leben kann etwas besser werden oder es wird die Hoffnung auf das Beste auftauchen, oder der Betrachter wird feststellen, dass der soziale Grund den Charakter zunehmend aufnimmt und es nicht mehr funktioniert, daraus herauszukommen. Es kommt auch vor, dass der Held stirbt, aber gleichzeitig trifft er eine solche Entscheidung von sich aus, und wenn er anders handelt, kann es sein, dass ein solches Finale nicht zustande kommt.

Der Held hat das Recht zu wählen, während er in der Tragödie nicht das Recht hat zu wählen, ist es von Anfang an klar, dass sich alle Ereignisse allmählich dem traurigen Ende nähern, das vom Tod gezeichnet sein wird. In der Tragödie des Helden dominiert das Schicksal des Schicksals, trotz aller Bemühungen und Versuche, die hoffnungslose Situation zu lösen, stirbt er. Wenn im Drama dem Betrachter gezeigt wird, dass in Wirklichkeit alles von einer Person entschieden wird und nur er für sein Leben verantwortlich ist, dann gehorcht eine Person in einer Tragödie dem Schicksal und trotz aller Versuche, sie herauszufordern, wird das Ende der Geschichte tragisch.

Empfohlen

Wie unterscheidet sich die menschliche Sprache von der tierischen Sprache?
2019
Was ist besser, um einen Epilierer oder Shugaring zu wählen: Merkmale und Unterschiede
2019
Was ist der Unterschied zwischen den Fold Katzen Briten und Schotten?
2019