Wie sich die Welle von der Achse unterscheidet: Beschreibung und Unterschiede

Bevor Sie die Frage in der Überschrift beantworten, ist es sinnvoll, einen kurzen etymologischen Exkurs in die Entstehungsgeschichte der beiden interessanten Wörter zu machen.

Was ist die Achse?

Das Wort „Achse“ in der Etymologie geht auf die protoslawische „Granne“ zurück - das heißt die Mittellinie (es ist merkwürdig, dass der Begriff im botanischen Umfeld weiterhin verwendet wird - und er findet sich immer noch in der Beschreibung der Arten natürlicher Pelzzotten). In Bezug auf die Technologie bezeichnet die Achse im modernen Sinne eine Art Stab (und sie kann sowohl massiv als auch hohl sein), an dem ein Körper eines Dritten "aufgereiht" ist, an dem dann eine Drehung angebracht wird. Daraus folgt sofort, dass die Achse sowohl unabhängig rotieren als auch relativ zu dem darauf befindlichen "aufgereihten" Objekt fixiert werden kann.

Schwenkachse

Auf dem Weg dorthin ist es sehr merkwürdig zu bemerken, dass das Wort „Spindel“ (stammt aus der deutschen Spindel und bezeichnet eine Spindel) häufig als tatsächliches Synonym für „Spindel“ vorkommt - was völlig falsch ist (siehe Erklärung unten).

Vorderradachse

Was ist der Schacht?

Das Wort „Welle“ hat auch pro-slawische Wurzeln (es kommt in fast der gesamten Gruppe der slawischen Sprachen vor) und bezieht sich in seiner Bedeutung auf etwas Größeres, Rundes und Bewegliches (Rollen) - vergleiche zum Beispiel die von ihm kommende Welle und eine zylindrische Rolle zum Zusammendrücken von Kleidungsstücken oder Teig rollen. In Bezug auf das moderne technische Verständnis des Begriffs bezeichnet die Welle einen speziellen Teil der Maschine, der zur Übertragung des Drehmoments von / zu den darauf befindlichen Teilen und Befestigungspunkten (Stützen) ausgelegt ist.

Umkehrwelle

Beachten Sie, dass die Welle aus technologischer Sicht nicht unbedingt „gerade und glatt“ ist: Sehen Sie sich nur die Kurbelwelle (Kurbelwelle) eines Verbrennungskolbenmotors in einem Auto an. Die Konstruktionswelle kann sowohl hohl als auch massiv, glatt / stufenförmig und sogar völlig flexibel sein: Liebhaber seltener Autos werden sich sofort an Kultmodelle mit flexibler Welle anstelle eines Kardanantriebs (Gelenkwelle) erinnern, und umso „bodenständiger“ - eine unangenehme Zahnarztpraxis mit einer Bohrmaschine. wo die Rotation des Zahnwaldes durch eine sehr lange, flexible Welle übertragen wird, die sich mit hoher Geschwindigkeit dreht (bis zu Zehntausenden Umdrehungen pro Minute!). Dieselbe Konstruktion kann jedoch in einem „angenehmeren“ Gerätehandbuch beobachtet werden VIRTUAL MACHINE, mit der Glückwunsch- / Geschenkinschriften auf einer Vielzahl von Dingen und Geschenken angebracht werden.

Funktionen des Betriebs

Aus dem Vergleich der obigen Beschreibungen ist bereits ein grundlegender Unterschied zwischen einer in der Technik verwendeten Welle und der Achse ersichtlich: Die Welle dient notwendigerweise zur Übertragung des Drehmoments (Kraftwirkung) von mit ihr in Kontakt stehenden Gegenstücken - dies ist insbesondere bei einer flexiblen Welle offensichtlich. Aufgrund dessen sind auch die strukturellen und technologischen Parameter dieser beiden Teile sehr unterschiedlich: Die Achse wirkt der mechanischen Biegekraft entgegen, während die Welle einer Verwindungsbelastung ausgesetzt ist. Dementsprechend sind die technologischen Verarbeitungsmethoden und die verwendeten Strukturmaterialien in beiden Fällen sehr unterschiedlich.

Aus dem Vorstehenden ist auch klar, dass der oben erwähnte Begriff „Spindel“ in keiner Weise mit dem Begriff „Achse“ synonym ist, und es spielt keine Rolle, welche der möglichen technischen Spindeln gemeint ist:

  • Spindel in der Metallbearbeitungsmaschine, in der das Werkstück fixiert ist.
  • In einigen Arten von Rohrverbindungsstücken.
  • Spindel-Computer-Festplatte, die feste Platte (Plattenpaket) zum Lesen und Schreiben von Informationen ist.
  • Bestimmte rotierende Teile jeder Schleifmaschine - und so weiter.
In all diesen Fällen handelt es sich um spezialisierte Wellen, da für den Betrieb der oben genannten Geräte die mechanische Rotationsenergie mittels der Spindel unbedingt von einem Ort zum anderen (zum Teil, zur zu bearbeitenden Fläche, zum Verriegelungselement der Bewehrung usw.) übertragen werden muss.

Zusammenfassung

Der Hauptzweck der Achse besteht darin, ein anderes rotierendes Teil an einer bestimmten Stelle und Position zu halten, während die Achse nicht dazu dient, das Kraftmoment (Drehmoment) mechanisch auf sich selbst zu übertragen, sondern nur der äußeren Kraft entgegenzuwirken, die es verbiegt. Daraus folgt, dass die „richtige“ Achse während des Betriebs immer gerade ist und die mögliche Restauslenkung die Ursache für einen Defekt ist, der durch den Betrieb der Achse in Quer- (Off-Design-) Modi entsteht. Die Welle ist zunächst auf die Übertragung mechanischer Energie entlang ihrer Länge ausgerichtet und muss daher der durch sie ausbreitenden Verdrehungskraft zuverlässig standhalten - wofür sie nicht direkt und so hart wie möglich sein darf.

Empfohlen

Was ist der Unterschied zwischen Sprotte und Sprotte
2019
Technische und Katasterpässe - was ist der Unterschied
2019
Was ist der Unterschied zwischen einem neuen und einem restaurierten iPhone?
2019