Wie unterscheidet sich ein Feld von einer Wiese? (Und was sind die Gemeinsamkeiten)

Einige Leute sehen den Unterschied zwischen den Begriffen "Wiese" und "Feld" nicht, weil sie ähnlich aussehen, eintöniger Teppich, bedeckt mit verschiedenen Kräutern und Getreide. Wenn Sie jedoch die einzelnen Konzepte genauer untersuchen, können Sie feststellen, dass sie sich vollständig voneinander unterscheiden.

Was ist eine Wiese?

Eine Wiese ist ein Grundstück, auf dem sich eine von der Natur geschaffene Grasdecke befindet. In seltenen Fällen können Wiesen mit einer Grasart bepflanzt werden. Wiese wird häufig für das Weiden lassen der Haustiere benutzt.

Das Hauptmerkmal der Wiese ist, dass es einen Überschuss an Feuchtigkeit gibt, sowie zwei Schichten. Die erste Bodenschicht ist Grasnarbe. Die zweite Schicht ist Kräuter. Ab wie viel und wie dicht die Pflanzen auf einem Quadratmeter Wiese stehen, hängt von ihrer Fruchtbarkeit ab.

Blumenwiese

Die beliebtesten Wiesenpflanzen sind:

  • Kamille Aster.
  • Vogelmiere.
  • Klee.
  • Sauerampfer
  • Butterblume

Entsprechend den Bedingungen, unter denen die Wiesen geformt wurden, werden sie in drei Arten unterteilt:

  1. Festland Wiese . Sie befinden sich in der Regel in flachem Gelände im Flachland. Der Boden ist arm und fast unfruchtbar. Auf solchen Wiesen ist das ganze Jahr über sehr feucht. Ein Beispiel für kontinentale Wiesen sind die Wiesen in Schottland, der nördliche Teil des Zentralgürtels der Russischen Föderation und der Nordwesten Frankreichs.

    Diese Art von Wiesen wird am häufigsten zur Schaffung von Weiden verwendet, daher werden ihnen Wachen sowie Arbeiter zugewiesen, die den Boden entweder anfeuchten oder trocknen.

  2. Auenwiese . In der Regel in den Flusstälern gelegen. Aufgrund ihrer Lage bei Hochwasser sind die Wiesen vollständig überflutet. Gelegentlich nennt man diese Art von Wiese Auenwiesen. Ein Beispiel für Auenwiesen sind Wiesen im Tal der Nebenflüsse des Dnjepr und des Pripjat.
  3. Bergwiesen . Diese Art von Wiesen befindet sich in den Gebirgstälern in einer Höhe von mindestens 2000 Metern. Wird auf der Weide verwendet.

Es ist zu beachten, dass die Zusammensetzung der Vegetation auf der Wiese nicht nur von ihrem Standort abhängt, sondern auch von den folgenden Faktoren:

  • Bodenbeschaffenheit
  • Wie nah das Gebiet der Wiesen am Stausee liegt.
  • Grundwasserspiegel.
  • Windrichtung
  • Arten von Vögeln und Insekten, die Samen tragen.

Was ist ein Feld?

Das Feld ist ein Gebiet für landwirtschaftliche Arbeit. Felder können nicht von Natur aus geschaffen werden, sie werden von Menschen geschaffen. Jedes Jahr werden alle Felder bearbeitet, um den Ertrag der Pflanzen zu erhöhen, die auf dem Feld gepflanzt werden. Zum ersten Mal wurden Felder in der Jungsteinzeit angelegt, als Getreide an der Stelle eines versengten Waldes gepflanzt wurde.

Um mehr Ernte zu erzielen, werden heute Felder zurückgewonnen, Düngemittel ausgebracht und Fruchtfolge verwendet. Es ist verboten, ein und dieselbe Kultur mehrere Jahre hintereinander auf dem Feld zu pflanzen.

Weizenfeld

Neben der Kultur, die direkt vom Menschen gepflanzt wurde, gibt es eine kleine Anzahl weiterer Pflanzen auf den Feldern:

  1. Kornblumen . Diese Blume ist in Deutschland und Frankreich weit verbreitet.
  2. Feldklee . Diese Pflanze hat eine einzigartige Eigenschaft bei der Suche nach Licht um 120 Grad zu drehen.
  3. Field Vergissmeinnicht . Eine ziemlich helle Blume, die von Mai bis September auf den Feldern zu sehen ist.

Die Hauptunterschiede zwischen Feld und Wiese

Die Hauptunterschiede zwischen Feld und Wiese sind folgende:

  1. Die Wiese wird von der Natur geschaffen und das Feld ist das Ergebnis menschlicher Arbeit.
  2. 37% aller landwirtschaftlichen Nutzflächen der Welt sind Felder und nur 11% Wiesen.
  3. Die Wiese ist auf einem armen, kargen Land mit übermäßiger Feuchtigkeit geformt. Felder entstehen in Gebieten, in denen der jährliche Niederschlag 350 mm oder mehr beträgt. Außerdem benötigen die Felder im Gegensatz zu den Wiesen eine ständige Pflege und Düngung.
  4. In der Regel wird nur ein Pflanzentyp auf dem Feld gepflanzt. Auf der Wiese können Sie Dutzende verschiedener Pflanzenarten sehen.

Was sind die ähnlichen Felder und Wiesen?

Neben dem Aussehen des Feldes und der Wiesen, ähnlich wie ihre Bewohner. Zu den Einwohnern zählen Tiere, Insekten und Vögel.

Auf den Feldern und Wiesen kommen folgende Arten von Lebewesen vor:

  1. Maulwurf. Dieses Säugetier kommt sowohl auf den Wiesen als auch auf den Feldern vor. Der einzige Unterschied besteht darin, dass auf den Wiesen die Maulwürfe die ganze Zeit unter der Erde leben, auf den Feldern sind sie jedoch an der Oberfläche zu sehen.
  2. Biber Sie befinden sich entweder auf den Feldern in der Nähe der Wasserquelle oder auf den Auenwiesen.
  3. Schmetterlinge Verschiedene Arten von Schmetterlingen fliegen über die Felder und über die Wiesen.

Darüber hinaus ist zu beachten, dass auf den Feldern und Wiesen viele Heilkräuter wachsen, die in der traditionellen Medizin verwendet werden.

Felder und Wiesen beeinflussen so einen Menschen, dass er Verspannungen, Spannungen abbaut. Daher schicken Psychologen ihre Patienten sehr oft an solche Orte, um sich dort auszuruhen - dies verringert die Anzahl der Nervenzusammenbrüche erheblich. Ja, und ein Spaziergang zu den Wiesen ist auch nicht schädlich. Es ist zu beachten, dass das Feld nicht frei umrundet werden kann, da die meisten Felder geschützt sind. Wenn Sie auf dem Feld herumlaufen oder ein Foto machen möchten (die Felder sind oft mit Mohnblumen besät), können Sie sich einfach mit der Wache einverstanden erklären, oder langsam auf das Feld gehen, aber dies kann zu Problemen mit dem Gesetz führen.

Und doch gibt es zu viele Unterschiede zwischen Feld und Wiese. Wenn jemand den Unterschied versteht, wird er ihn nie wieder verwechseln.

Empfohlen

Welche Form von Advantan ist besser als Creme oder Salbe: Merkmale und Unterschiede
2019
Wie unterscheidet sich die Arbeitserdung von der Schutzerdung?
2019
Inwiefern unterscheidet sich die Profilstufe von der Grundlinie und was ist zu wählen?
2019