Wie unterscheidet sich eine Revolution von einer Revolution?

Im November 2017 wird es hundert Jahre dauern, als in Russland ein Ereignis stattfand, das als Oktoberrevolution bekannt wurde. Einige behaupten, es sei ein Staatsstreich gewesen. Die Diskussionen zu diesem Thema dauern bis heute an. Dieser Artikel soll helfen, das Problem zu beheben.

Wenn ein Coup eintritt

Das vergangene Jahrhundert war reich an Ereignissen, die in einigen schwach entwickelten Ländern stattfanden und Putsche genannt wurden. Sie kamen hauptsächlich in afrikanischen und lateinamerikanischen Ländern vor. Gleichzeitig wurden die wichtigsten staatlichen Stellen gewaltsam beschlagnahmt. Die derzeitigen Staatsoberhäupter wurden von der Macht entfernt. Sie könnten physisch beseitigt oder verhaftet werden. Einige hatten Zeit, sich im Exil zu verstecken. Der Machtwechsel erfolgte schnell.

Die hierfür vorgesehenen rechtlichen Verfahren wurden ignoriert. Dann sprach das neue selbsternannte Staatsoberhaupt das Volk mit einer Erklärung der hohen Ziele des Staatsstreichs an. Innerhalb weniger Tage kam es zu einem Führungswechsel in staatlichen Gremien. Das Leben auf dem Land ging weiter, aber mit seiner neuen Führung. Solche Umwälzungen sind nichts Neues. Ihre Essenz liegt in der Machtentfernung derer, die mit ihr ausgestattet sind, und in der Unveränderlichkeit der Machtinstitutionen selbst. Dies waren die zahlreichen Palastputsche in Monarchien, deren Hauptinstrumente Verschwörungen einer begrenzten Anzahl von Personen waren.

Oft kam es zu Putschen unter Beteiligung von Streitkräften und Sicherheitskräften. Sie wurden Militär genannt, wenn die Armee, die die treibende Kraft des Wandels war, einen Machtwechsel erforderte. In diesem Fall könnten Verschwörer einige hochrangige Offiziere sein, die von einem kleinen Teil des Militärs unterstützt werden. Solche Staatsstreiche wurden Putsche genannt und Offiziere, die die Macht von der Junta ergriffen. Normalerweise richtet die Junta das Regime der Militärdiktatur ein. Manchmal behält der Leiter der Junta die Führungsaufgaben der Streitkräfte, und seine Mitglieder besetzen Schlüsselpositionen im Staat.

Einige Staatsstreiche in der Zukunft führten zu einer grundlegenden Veränderung der sozioökonomischen Struktur des Landes und nahmen in ihrem Ausmaß einen revolutionären Charakter an. Ereignisse im letzten Jahrhundert in einigen Staaten, die als Putsche bezeichnet wurden, können ihre eigenen Merkmale haben. So können politische Parteien und öffentliche Organisationen an ihrer Teilnahme beteiligt sein. Und der Putsch selbst kann ein Mittel sein, um die Macht seiner Exekutive zu übernehmen, die alle Befugnisse einschließlich der Vertretungsorgane übernimmt.

Viele Politikwissenschaftler glauben, dass ein erfolgreicher Staatsstreich das Vorrecht wirtschaftlich rückständiger und politisch unabhängiger Länder ist. Dies trägt zu einem hohen Grad an Zentralisierung der Regierung bei.

Wie man eine neue Welt baut

Manchmal befindet sich die Gesellschaft in einer Situation, in der es für ihre Entwicklung notwendig ist, grundlegende Veränderungen vorzunehmen und mit dem existierenden Staat zu brechen. Die Hauptsache hier - ein qualitativer Sprung, der den Fortschritt sichert. Wir sprechen von grundlegenden Veränderungen und nicht von solchen, bei denen sich nur politische Persönlichkeiten ändern. Solche radikalen Veränderungen, die die Grundprinzipien von Staat und Gesellschaft betreffen, werden gewöhnlich Revolution genannt.

Revolutionen können dazu führen, dass andere die eine Art von Wirtschaft und sozialem Leben verändern. Infolge der bürgerlichen Revolutionen änderte sich die feudale Struktur in eine kapitalistische. Die sozialistischen Revolutionen wandelten den kapitalistischen in den sozialistischen Modus um. Nationale Befreiungsrevolutionen befreiten die Völker von der kolonialen Abhängigkeit und trugen zur Schaffung unabhängiger Nationalstaaten bei. Politische Revolutionen ermöglichen den Übergang von totalitären und autoritären politischen Regimen zu demokratischen Regimen usw. Es ist charakteristisch, dass Revolutionen unter Bedingungen durchgeführt werden, unter denen das Rechtssystem des gestürzten Regimes nicht den Anforderungen revolutionärer Transformationen entspricht.

Wissenschaftler, die revolutionäre Prozesse erforschen, stellen mehrere Gründe für die Entstehung von Revolutionen fest.

  • Ein Teil der herrschenden Kreise beginnt zu glauben, dass das Staatsoberhaupt und sein Gefolge viel größere Befugnisse und Fähigkeiten haben als Vertreter anderer Elitegruppen. Infolgedessen können diejenigen, die unzufrieden sind, die Empörung der Öffentlichkeit anregen und sie aufheben, um das Regime zu bekämpfen.
  • Aufgrund des geringeren Mittelflusses, der dem Staat und den Eliten zur Verfügung steht, wird die Besteuerung schwieriger. Der Geldgehalt der Bürokratie und des Militärs wird reduziert. Auf dieser Grundlage gibt es Unzufriedenheit und Leistungen dieser Kategorien von Staatsangestellten.
  • Die Empörung der Menschen wächst, was von den Eliten unterstützt wird und nicht immer durch Armut oder soziale Ungerechtigkeit verursacht wird. Dies ist eine Folge eines gesellschaftlichen Verlustes. Die Unzufriedenheit der Menschen wächst zum Aufstand.
  • Gebildete Ideologie, die die Anforderungen und Einstellungen aller Gesellschaftsbereiche widerspiegelt. Unabhängig von ihrer Form erweckt sie die Menschen zum Kampf gegen Ungerechtigkeit und Ungleichheit. Es dient als ideologische Grundlage für die Konsolidierung und Mobilisierung von Bürgern, die sich diesem Regime widersetzen.
  • Internationale Unterstützung, wenn sich ausländische Staaten weigern, die herrschende Elite zu unterstützen und mit der Opposition zusammenzuarbeiten.

Was sind die Unterschiede

  1. Ein Staatsstreich ist eine gewaltsame Ersetzung seiner Führung durch eine Gruppe von Personen, die sich gegen ihn verschworen haben.
  2. Die Revolution ist ein mächtiger, vielschichtiger Prozess radikaler Veränderungen im Leben der Gesellschaft. Infolgedessen wird das bestehende Sozialsystem zerstört und ein neues geboren.
  3. Die Organisatoren des Putsches zielen darauf ab, die Staatsoberhäupter zu stürzen, was schnell vor sich geht. Normalerweise gibt es keine signifikante Unterstützung für den Putsch. Die Revolution bringt eine tiefgreifende Veränderung des gegenwärtigen Regierungs- und Gesellschaftssystems mit sich. Der revolutionäre Prozess dauert lange, mit einer allmählichen Zunahme des Protestgefühls und einer verstärkten Beteiligung der Massen. Oft wird sie von einer politischen Partei angeführt, die auf legalem Wege nicht an die Macht kommen kann. Dies endet oft in Blutvergießen und Bürgerkrieg.
  4. Der Putsch hat normalerweise keine Ideologie, die seine Mitglieder lenkt. Die Revolution wird unter dem Einfluss der Klassenideologie durchgeführt, die das Bewusstsein eines bedeutenden Teils der Menschen verändert.

Empfohlen

Was ist der Unterschied zwischen Oliven und Oliven
2019
Welches Mittel ist besser als "Amoxicillin" oder "Biseptol"?
2019
Was ist besser und wirksamer für Haargel oder Wachs?
2019